Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Gutes Deutsch für Juristen

Kursplan und Material für den 2-stündigen Kurs, der Probleme behandelt, die in juristischen Schreiben wichtig sind


"Gutes Deutsch für Juristen" WS 17/18, Mi. 10-12, C-Z-Str., SR 206

Ein Vorlesungskommtar findet sich am Ende der Seite, hier zunächst der Semesterplan:

Std.

Thema

Material

Hausaufgaben

1

18.10.

Meinet- und der Hennen wegen

Das dt. Nominalsystem

Jener Mann und Familie

Tabelle lernen

Nominales im Text bestimmen

2

25.10.

Im Wunderland der Vorgänge

Das dt. Verbalsystem und seine Tücken

Was macht der Koch im Laufe der Zeiten?

Er brät / braten / gebraten

Tabellen lernen

Verbales im Text bestimmen

3

1.11.

Die Ernte:

Satzzeichen bei einfachen Sätzen

Die fünf wichtigen Kommaregeln

Duden, S. 74 f.

Handbüchlein

Regeln lernen

Text korrigieren (Hier gibt es Übungssätze für die Regeln.

4

8.11.

Satzzeichen im Übungtext zum Lernen der Regeln

s. 1.11.

Text ausdrucken und korrigieren. (Hier gibt es Originalsätze aus juristischen Hausarbeiten.)

5

15.11.

Satzzeichen in juristischen Texten zum Anwenden der Regeln

s. 1.11.


6

22.11.

Auf Wunsch der Teilnehmerschaft machen wir da weiter, wo wir aufgehört haben: bei den Satzzeichen. (Natürlich klären wir auch gleich alles, was außerdem zu klären ist -- besonders also Ihre Fragen.)
Als Textgrundlage dient nach wie vor das PDF, das Sie im Link zum 8. 11. finden. Wir beginnen bei Satz 5.



7

29.11.

Wir sind immerhin 2 Abschnitte weiter gekommen, haben dabei aber allerlei besprochen: wie und wann ein Semikolon, ein Gedankenstrich und ein Doppelpunkt gesetzt werden und was am Bindestrich tückisch ist. Vielleicht werden wir ja heute fertig ...



8

6.12.

... sind wir worden. Also weiter:

Ich wollt', ich sei ein Huhn … Konjunktive und indirekte Rede, Teil 1

Regeln und Tricks

Text (über den Aachener Dom) zum Einüben der Regeln


9

13.12.

Den Aachen-Text zum Üben haben wir zu Nikolaus zur Häfte geschafft; durch den zweiten Teil sollten wir heute kommen.
Ich habe einen zweiten Text verfasst, der ist voll mit Schwierigkeiten; daran kann man sehen, ob man die Regeln anwenden kann; vielleicht fangen wir damit schon an.

Text zum Anwenden der Regeln


10

20.12.

Konjunktive und indirekte Rede, Teil 2



11

3.1.

Es kam zur Verwunderung meinerseits.

Der leidige Nominalstil



12

10.1.

Es wurde viel gelacht, sagt man.

Passiv und Pseudopassiv



13

17.1.

Ankomme Freitag, d. 13.

Die Verbklammern und ihre Tücken



14

24.1.

Sätze wie Pfeile

Schachtelsätze auspacken!



15

31.1.

Der Umstand, dass (…), existiert … nicht.

Hauptsachen in Hauptsätze!

   
 16

7.2.
 Sprachkürze gibt Denkweite    

Vorlesungskommentar:

Ein Deutschkurs für Juristen? Ja, und zwar aus zwei Gründen:

Einerseits vermitteln nicht mehr alle Schulen, was Juristen wissen müssen. Korrekte Zeichen­setzung, wie man die Konjunktive bildet und was sie aussagen, wie man den Duden als Hilfs­mittel benutzt, all dies lernt man hier.

Andererseits hört man manchmal Leute schimpfen, ein Schriftstück sei ja Juristenlatein, wer solle das denn verstehen! Das muss nicht sein. In dieser Lehrveranstaltung lernt man, wie man verständlich schreibt. Sie werden sehen: Schon ein paar Kniffe helfen.

Ein zusätzlicher Arbeitsaufwand ("workload") von 2 Stunden pro Veranstaltung ist realistisch.

Die Stunden bauen aufeinander auf. Es ist jedoch auch möglich und legitim, je nach Interesse nur einzelne Sitzungen zu besuchen.

Zurück zu Deutsch

Zurück zu Dokumente_MW




Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports