Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand E Abt. III (Studentenakten 1935-1944)


Laufzeit:
1935-1944

Umfang:
24 lfm

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Institutionsgeschichte
Mit dem Erlaß des Reichs- und Preußischen Ministers für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung vom 10. 4. 1935 und nachfolgenden Anweisungen wurden die deutschen Universitäten und wissenschaftlichen Hochschulen beauftragt, alle Studierenden mittels einer einheitlichen Kartei zu erfassen, so daß jederzeit von jedem einzelnen Personalangaben möglich wurden. Mit der Einführung von Meldebögen, die als Unterlagen für die Erstellung der Kartei dienten, entstanden ab Sommersemester 1935 Personalakten der Studenten.

Bestandsinhalt
Die Akten enthalten in der Regel den Anmeldebogen mit Angaben zur Geburt und Religionszugehörigkeit zur sozialen und regionalen Herkunft, zur familiären und sozialen Situation, zur Schulvorbildung, zum Studienfach, Studienziel und bisherigen Studienverlauf und zum Ende der Studienzeit in Jena, einen handgeschriebenen Lebenslauf und Zeugnisse.
Der Bestand ist nicht vollständig, da 2230 Akten durch Kriegseinwirkung vernichtet wurden.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports