Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand G Abt. II (Universitätsrentamt)


Laufzeit:
1816-1932

Umfang:
398 Akteneinheiten

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Institutionsgeschichte
Mit der Neuordnung der Vermögens- und Finanzverwaltung der Universität im zweiten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts wurde als neue Verwaltungseinrichtung 1817 das Universitätsrentamt gebildet, zu dem der Rentamtmann und Hauptkassierer, der Rechnungsführer und Kassierer bei der akademischen Speiseanstalt und beim akademischen Witwenfiskus (seit 1863 Witwen- und Waisen-Pensionsanstalt), der akademische Rentverwalter zu Apolda und Remda und die akademischen Forstaufseher (als Forstverwaltung ab 1846 selbständig) gehörten. Erweiterungen erfuhr das Universitätsrentamt durch die Bildung neuer Nebenkassen (Prorektoratskasse, Universitätsamtssportelkasse, Stipendienkasse) und die Unterstellung der Großherzoglichen Museenkasse.
Während des Bestehens der Immediatkommission für die Verwaltung der akademischen Finanzen unterstand das Universitätrentamt dem Immediatfinanzkommissar. Nachdem durch das Universitätsstatut von 1907 die gesamte Vermögensverwaltung dem Kurator übertragen worden war, wurde auch das Rentamt dem Kurator unterstellt. Mit der Abschaffung des Kuratoramtes (1949) und der Übertragung seiner Aufgaben auf den Verwaltungsdirektor wurde der Geschäftsbereich des Rentamtes in den des Verwaltungsdirektors eingegliedert.
Der Aufgaben- und Geschäftsbereich des Universitätsrentamtes umfaßte die Kassen- und Rechnungsführung der Universitätshauptkasse und der Nebenkassen sowie aller besonderen akademischen Kassen, die unmittelbare Aufsicht über die der Universität gehörenden Liegenschaften und das bewegliche Inventar der Universität, die Zahlungs- und Rechnungslegung bei Baulichkeiten und die Erhebung von akademischen Honoraren und Gebühren.

Bestandsinhalt
Der Bestand ist in folgende Sachgruppen gegliedert:
1. Anordnungen und Verfügungen: Anweisungen der akademischen Immediat-Finanzkommission.- Aufhebung der Tätigkeit der akademischen Immediat-Finanzkommission und Übertragung der Vermögensverwaltung auf den Universitätskurator.- Verfügungen, Anordnungen und Erlasse des Staatsministeriums/Department Finanzen.
2. Kasse und Rechnungswesen: Separatkassen der Herzogtümer.- Kassenübersichten.- Jahreseinkünfte und Verwendung.- Quästur, hier u. a. Honorare und Beleggelder, Promotions- und Habilitationsgebühren, Prüfungs- und Examensgebühren.- Verwaltung anderer Universitätskassen.
3. Beiträge der Erhalterstaaten für die Universität, insbesondere Belege über die jährlichen Beiträge.
4. Errichtung und Verwendung von Fonds - insbesondere Belege über die Verwendung finanzieller Mittel für verschiedene Zwecke, u.a. die Errichtung des Universitätshauptgebäudes.
5. Kapitalien der Universität, insbesondere Darlehensangelegenheiten, auch Anweisungen und Beschlüsse des Staatsministeriums zur Verfahrensweise beim An- und Verkauf von Wertpapieren.
6. Steuersachen, hier auch Aufhebung der Steuerfreiheit der Universität.
7. Deposita, Hypotheken und Kautionen, insbesondere Berichte über die Auf- und Entnahme von Depositionsscheinen und Zinslisten.
8. Stiftungen, hier Nachweise über die Verwendung des Stiftungsvermögens der Universität.
9. Verpachtungen und Vermietungen, hier Kauf- und Verkauf sowie Verpachtung, Vermietung und Anmietung von Grundbesitz, Grundstücken und akademische Räumlichkeiten, auch Mieterangelegenheiten.
10. Besoldungen: Besoldungs- und Entlohnungsangelegenheiten.- Vorschußzahlungen.- Besondere Dienst- und Personalverhältnisse, insbesondere Einstellung, Besoldung und Dienstanweisungen für Beamte des Universitätsrentamtes, auch Ernennung von Max Vollert zum Universitätskurator.
11. Versicherungen und Altersversorgung: Alters- und Krankenversorgung.- Akademische Vereine zur Unterstützung von Witwen , Waisen und Kranken.- Brandversicherungen für Universitätsgebäude und - einrichtungen.
12. Um- und Erweiterungsbauten: Kostenanschläge und Rechnungen für Reparaturen und Instandsetzungen am und im Kollegiengebäude, auch Berichte über Bauangelegenheiten.- Kostenanschläge, Rechnungsbelege und Berichte über Baumaßnahmen und Ausstattung für Institute, Anstalten und Laboratorien.- Rechnungen und Belege über Einnahmen und Ausgaben einzelner Seminare.- Kostenanschläge für die Einrichtung des Universitätsamtes.- Bauliche Veränderungen am Universitätsrentamt.- Kauf und Einrichtung des Bibliotheksgebäudes.- Baumaßnahmen und Einrichtung von Museen u. a. wissenschaftlichen Einrichtungen, auch Gründung einer Ernst-Haeckel-Stiftung und Anlegen eines Fonds zum Bau des Phyletischen Museums.- Berichte, Nachweise und Kostenanschläge für Instandhaltung und Reparaturen der Rosengesellschaftsgebäude, Benutzung der Rosengesellschaftsgebäude.- Baumaßnahmen auf den Dotalgütern Remda und Apolda.- Verbesserung der Einrichtung des Karzers.- Einrichtung und Vermietung von Dienstwohnungen.
13. Baumaßnahmen, Reparaturen, Reinigung: Schadens- und Reparaturmeldungen, Kostenanschläge und Rechnungen für Baumaßnahmen und Reparaturen an Universitätsgebäuden sowie Berichte darüber.- Installation von Gas-, Elektrizitäts- und Wasserleitungen in Universitätsgebäuden.- Maßnahmen zur Reinigung der Universitätsgebäude.- Beschaffung von Brenn- und Heizmaterialien.
14. Tätigkeit des Universitätrentamtes, insbesondere Anweisungen, Mitteilungen und Anfragen u. a. zu Steuerangelegenheiten, Dienstvergütungen, Gebühren und Stiftungsmitteln. 15. Banken im Geschäftsverkehr mit der Universität: Mitteilungen der Banken und Postscheckämter im Geschäftsverkehr mit der Universität.
16. Gerichtsprozeßkosten der Universität: Anweisungen der akademischen Immediat-Finanzkommission.
17. 300-Jahr-Feier der Universität, insbesondere Rechnungen und Belege über die entstandenen Kosten.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports