Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand S Abt. IX (Institut für Psychologie)


Laufzeit:
1949-1956, 1958-1964, 1967-1969

Umfang:
12 Akteneinheiten

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Institutionsgeschichte
Mit der Errichtung des Lehrstuhls für experimentelle Psychologie 1922 erfolgte auch die Errichtung einer Psychologischen Anstalt in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. 1940 erfolgte die Umbenennung in Psychologisches Institut. 1945 wurde das Institut der Sozialpädagogischen/Pädagogischen Fakultät angeschlossen. Mit Auflösung der Pädagogischen Fakultät 1955 ging das Psychologische Institut als Abteilung Pädagogische Psychologie in das bei der Philosophischen Fakultät neu gegründete Pädagogische Institut ein.
Auf Antrag der Philosophischen Fakultät wurde mit Wirkung vom 1. September 1960 wieder ein Institut für Psychologie gegründet, das aus der bisherigen Abteilung für pädagogische Psychologie des Pädagogischen Instituts und aus der dem Deutschen Pädagogischen Zentralinstitut (DPZI) unterstellten Erziehungsberatungsstelle hervorging.
1968 wurde das Institut für Psychologie in eine Forschungs- und Ausbildungsrichtung der neu gegründeten Sektion Ökonomische Kybernetik umgewandelt, die 1971 wieder aufgelöst wurde. Die Psychologie bestand als selbständige Sektion weiter. 1990 erfolgte die Neugründung eines Instituts für Psychologie.

Bestandsinhalt
Semesterkolloquien, v. a. Einladungen u. Anwesenheitslisten.- Berufspraktika.- Prüfungsprotokolle.- Hospitationen.- Spiel- u. Werkgruppentherapie.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports