Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand S Abt. I/I (Institut für Pädagogik)


Laufzeit:
1945-1954

Umfang:
21 Akteneinheiten

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Institutionsgeschichte
Mit der Gründung der Sozialpädagogischen Fakultät 1945 ging die Erziehungswissenschaftliche Anstalt der Universität in den Bestand dieser Fakultät über. Auf Grund des Gesetzes zur Demokratisierung der deutschen Schule wurde zum 1. 9. 1950 die Universitätsübungsschule aufgelöst. Am 20. 12. 1950 beschloß die engere Pädagogische Fakultät die Umbenennung der Erziehungswissenschaftlichen Anstalt in Institut für Theoretische Pädagogik. Sie entsprach damit dem Strukturplan für die Pädagogischen Fakultäten an den Universitäten der DDR, der diesen Instituten entsprechenden Aufgaben für die Ausbildung und Forschung zuwies. 1952/53 wurde der Aufgabenbereich des Instituts erweitert und dementsprechend der Name in Institut für systematische Pädagogik und Geschichte der Pädagogik geändert. Als Abteilung Systematische Pädagogik und Abteilung Geschichte der Pädagogik ging es nach der Auflösung der Pädagogischen Fakultät 1955 in das bei der Philosophischen Fakultät neu gegründete Institut für Pädagogik ein und bestand bis 1968.

Bestandsinhalt
Personalangelegenheiten.- Prüfungen.- Berichte und Protokolle.- Promotions- und Habilitationsthemen.- Übungsschulen.- Mathematiklehrerausbildung.- Räumliche Unterbringung des Instituts.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports