Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand U Abt. VIII (Freie Deutsche Jugend, FDJ-Hochschulgruppe der Friedrich-Schiller-Universität Jena)


Laufzeit:
1949-1983

Umfang:
130 Akteneinheiten

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Institutionsgeschichte
1946 wurde die Freie Deutsche Jugend (FDJ) gegründet. Sie war bis 1989 der einzig zugelassene Jugendverband der DDR. Ihre Aufgabe bestand in der politischen Organisierung, ideologischen und fachlichen Erziehung sowie Freizeitgestaltung der Jugend. Im Wintersemester 1947/48 erfolgte die Bildung einer FDJ-Hochschulgruppenleitung (HSGL) an der FSU. Sie bestand bis 1989.

Bestandsinhalt
Veranstaltungen, u. a. Delegiertenkonferenzen, Aktivtagungen, Hochschul- und Studentenkonferenzen, Messe der Meister von Morgen, auch 150. Jahrestag der Gründung der Urburschenschaft 1965, 150. Jahrestag des Wartburgfestes 1967, Vorbereitungen für die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten 1973 in Berlin.- Protokolle über Aktivtagungen und Leitungssitzungen.- Politisch-ideologische, kulturelle und soziale Aktivitäten der FDJ-HSGL.-Zusammenarbeit mit der SED-Parteiorganisation an der FSU.- Informationsberichte der Hochschulgruppenleitung und der Grundorganistionen.- Studien- und Studentenangelegenheiten, u. a. wissenschaftlich produktives Studium, Karl-Marx-Seminar, Jenaer Informationstage, Arbeitseinsätze, Jugendobjekte, Auszeichnungen, Studentenwohnheime und Wohnheimprobleme, Stipendien, sozialistische Wehrerziehung.- Max-Reimann-Ensemble, u. a. Personalangelegenheiten, Protokolle über Leitungssitzungen und Vollversammlungen, Verträge, Lehrgänge.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports