Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Informationen zum Bestand V Abt. XXXII (Teilnachlass [in Kopie] Prof. Dr. Martin Drath)


Laufzeit:
1946, 1992, 2000

Umfang:
3 Akteneinheiten

Findmittel:
Findbuch

Inhalt:
Biographie Martin Drath

* 11.11.1902 Blumberg
+ 14.04.1976 Karlsruhe

Prof. Dr.jur.habil. Hermann Martin Drath habilitierte sich im Juli 1946 an der Universität Jena, wo er zu diesem Zeitpunkt einen Lehrauftrag inne hatte. Ab 1. Oktober 1946 war er außerordentlicher Professor in Jena und hatte diese Stelle bis April 1948 inne. Danach wechselte er nach Berlin. Ab 1951 wirkte er als Richter am Bundesverfassungsgericht.

Bestandsinhalt
Der Bestand enthält eine Kopie der Habilitationsschrift Draths aus dem Bundesarchiv Koblenz, das den Nachlass Martin Draths aufbewahrt. Weiterhin befinden sich eine Übersicht über den Nachlass Draths im Bundesarchiv Koblenz und Schriftverkehr mit dem Bundesarchiv, die Benutzung der Kopie der Habilitationsschrift betreffend, im Bestand.

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports