Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Jutta Milde


8_Jutta Milde

Dr. Jutta Milde gehört seit dem Wintersemester 2002/2003 der Friedrich-Schiller-Universität Jena an und ist seitdem als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Kommunikationswissenschaft am Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung bei Professor Georg Ruhrmann tätig.

Frau Dr. Milde, die Anfang des Jahres 2001 ihr Studium der Sozialwissenschaft an der Universität Wuppertal beendete, absolvierte sowohl während als auch nach dem Studium Praktika und war in der Funktion einer Freien Mitarbeiterin als Medien- und Markforscherin u.a. beim Südwestrundfunk Baden-Baden tätig.

Mit Beginn ihrer Arbeit in Jena wurde Frau Milde in das BMBF-Projekt "Molekulare Medizin und Fernsehen" eingebunden und promovierte 2008 zum Thema "Vermitteln und Verstehen. Eine empirische Studie zur Verständlichkeit von Wissenschaftsfilmen im Fernsehen". Ihre hervorragende Dissertation wurde kurz danach mit dem Promotionspreis der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität ausgezeichnet.

Frau Dr. Milde, die unter anderem Lehraufträge an der Universität der Künste (Berlin) und an der Popakademie Baden-Württemberg (Mannheim) innehatte, arbeitet gegenwärtig im DFG-Schwerpunktprogramms (SPP 1409) "Wissenschaft und Öffentlichkeit" mit und betreut dort ein Projekt zum Verstehen fragiler und kontroverser wissenschaftlicher Evidenz. Außerdem ist sie Mentee des Gertrude J. Robinson Mentoringprogramms für Kommunikationswissenschaftlerinnen in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 2008/ 2009.

Frau Dr. Milde, deren Forschungsschwerpunkte vor allem die Teilbereiche Wissenschaftskommunikation, Verstehens- und Verständlichkeitsforschung, Theorie der Medienwirkungsforschung, Kommunikations- und Medientheorien sowie Rezeption und Wirkung von Wissenschaftsfernsehen umfassen, verantwortet für das Bachelorstudium die Lehrbereiche "Medienwirkungsforschung" und "Kommunikations- und Medientheorien".

Als Studienberaterin des Masterstudienganges "Öffentliche Kommunikation" und Alumnibeauftragte des Instituts ist Frau Dr. Milde, die aus familiären Gründen vom ersten Arbeitstag an zwischen Jena und Stuttgart pendelt, auch in der akademischen Selbstverwaltung engagiert. Zu diesem Aufgabenbereich gehören für sie ebenso die Organisation und Leitung des Institutskolloquiums.

 Beitrag vom 01.04.2010

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports