Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail deen

Wortmarke FSU

Nachrichten aus der Forschung


  • Schneller Anstieg von Stickoxiden vergrößert Herzinfarktrisiko
    In einer epidemiologischen Studie wiesen Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena jetzt nach, dass sich das kurzfristige Risiko für einen Herzinfarkt auch erhöht, wenn der Stickoxidgehalt in der Umgebungsluft innerhalb von 24 Stunden rasch ansteigt.
    Meldung vom: 15 Februar 2018
  • Frühstart in den Frühling
    Botanikerinnen analysieren die Ursachen für veränderten Blühbeginn von Pflanzen infolge des Klimawandels
    Meldung vom: 13 Februar 2018
  • Winzig, nützlich – aber auch unbedenklich?
    Ernährungswissenschaftler der FSU spüren mit Industriepartner Analytik Jena Nanopartikel in Lebensmitteln auf – EU und Land fördern das gemeinsame Verbundprojekt mit über 600.000 Euro – Ziel ist es, das Gefährdungspotenzial von Nanomaterialien in Lebensmitteln fundiert beurteilen zu können
    Meldung vom: 07 Februar 2018
  • Nur nachhaltig ist auch gerecht
    Ökonom Dr. Wolfgang Bretschneider legt Buch über Versorgungsgerechtigkeit beim Zugang zu Trinkwasser vor
    Meldung vom: 06 Februar 2018
  • Deutschkenntnisse als Eintrittskarte?
    Finanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Silke Übelmesser untersucht in neuem DFG-Projekt Motive des Deutschlernens im Ausland
    Meldung vom: 31 Januar 2018
  • Sehr wahrscheinlich werden wir im fortgeschrittenen Alter an Krebs oder Herzversagen sterben
    Alternsforscher haben ermittelt, inwieweit altersbedingte Veränderungen in der Aktivität von Genen mit altersspezifischen Erkrankungen zusammenhängen
    Meldung vom: 30 Januar 2018
  • Sicherer im Galopp
    Sportwissenschaftler untersuchen asymmetrische Gangart
    Meldung vom: 30 Januar 2018
  • Scheren halten Männchen während der Paarung fest
    Biologen der Universität Jena entdecken gemeinsam mit chinesischen Kollegen bisher unbekannte, ausgestorbene Insektengattung
    Meldung vom: 26 Januar 2018
  • Vom Quasiteilchen zu einer hochsensiblen Sensorik
    Europäischer Forschungsrat fördert Projekt „QUEM-CHEM“ mit 1,9 Mio. Euro. Prof. Dr. Stefanie Gräfe erhält als erste Frau an der Universität Jena einen „ERC Grant“
    Meldung vom: 25 Januar 2018
  • Partner kann Depressionsrisiko senken
    DFG fördert Langzeitstudie „Pairfam“ zur Erforschung von Paarbeziehungen für weitere zwei Jahre. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse helfen, die Vielfalt der Partnerschaftsverhältnisse genauer zu erforschen und dabei gleichzeitig die Gesellschaft mitzugestalten.
    Meldung vom: 24 Januar 2018
  • Gemüsereich ernähren, gesunder bräunen?
    Ernährungswissenschaftliches Forschungsprojekt der Universitäten Jena und Düsseldorf zum zeitverzögerten Sonnenschutz von Carotinoiden wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert
    Meldung vom: 18 Januar 2018
  • Schaltbare Flüssigkeiten verbessern Energieeffizienz
    Materialforscher entwickeln intelligente Fenster, die sich auf Knopfdruck verschatten sowie zur solarthermischen Wärmegewinnung nutzen lassen
    Meldung vom: 16 Januar 2018
  • Wie Omega-3-Fettsäuren das Immunsystem fit halten
    Wissenschaftler der FSU und der Harvard Medical School in Boston klären Stoffwechselwege auf, über die pathogene Bakterien Entzündungsprozesse regulieren
    Meldung vom: 10 Januar 2018
  • Karlsgraben blieb unvollendet
    Neue geoarchäologische Studie zum Kanal Karls des Großen belegt: Mittelalterlicher Schifffahrtsweg wurde nie vollendet
    Meldung vom: 08 Januar 2018
  • Mit kurzen Wellen durch das Wasserfenster
    Jenaer Physiker entwickeln gemeinsam mit polnischen Kollegen die Optische Kohärenztomografie weiter
    Meldung vom: 05 Januar 2018
  • Den Energiehunger der Industrie zügeln
    Forschungsverbund „OptiCon“ von Universität Jena und TU Freiberg wird vom BMBF mit 4,7 Millionen Euro gefördert
    Meldung vom: 22 Dezember 2017
  • Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
    Mediziner und Pharmazeuten bekämpfen Mukoviszidose mit Nanopartikeln
    Meldung vom: 14 Dezember 2017
  • Was gegen Angst auf dem Zahnarztstuhl hilft
    In einer Metastudie zur Wirksamkeit verschiedener nicht-medikamentöser Interventionen gegen psychische Belastung und Angst bei Zahnbehandlungen kamen Wissenschaftler des Uniklinikums Jena zu dem Ergebnis, dass ausführliche Information, Musik, Entspannung und Ablenkung gegen leichte bis mittlere Zahnarztangst wirken, Hypnose erwies sich als am wirksamsten.
    Meldung vom: 14 Dezember 2017
  • Einmal durchleuchtet – dreifacher Informationsgewinn
    Physiker entwickeln neue Messmethode für aktive nanoskalige Bauteile
    Meldung vom: 08 Dezember 2017
  • Wie Individualität das Überleben sichert
    Jenaer Ökologe an neuem Sonderforschungsbereich beteiligt
    Meldung vom: 04 Dezember 2017
zurück [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] vor

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports