Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Schillerverein Weimar-Jena e. V.


Der Schillerverein Weimar-Jena e. V. wurde am 10. November 1991, dem 232. Geburtstag von Friedrich Schiller, gegründet. Er ist als juristisch selbständiger Tochterverein der in Marbach am Neckar beheimateten Deutschen Schillergesellschaft tätig. Der Schillerverein Weimar-Jena will mit seiner Arbeit dazu beitragen, das Erbe Schillers und der klassischen deutschen Literatur lebendig zu erhalten. Jedes Jahr im November führt der Verein die Schiller-Tage in Weimar durch, zu denen auch die Mitglieder der Deutschen Schillergesellschaft gern kommen. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame Projekte mit Schülern und Studenten, Vorträge von namhaften Schillerforschern sowie auch Theaterbesuche und andere gesellige Veranstaltungen. Wir laden herzlich dazu ein, Mitglied unseres Vereins zu werden. Vielleicht können Sie uns durch Ihre aktive Mitarbeit darin unterstützen, das Erbe Schillers und der Literatur um 1800 lebendig zu erhalten.

Das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: Mitgliedschaft


Hier finden Sie das aktuelle Programm der Schillertage 2017:

Schiller und die Romantik


Weimar, 3. bis 5. November 2017

Freitag, 3. November 2017

17.00 Uhr
Führung durch die Ausstellung Charlotte von Stein - Schriftstellerin, Freundin, Mentorin
Sonderausstellung im Goethe- und Schiller-Archiv
Dr. Elke Richter und Dr. Alexander Rosenbaum

19.30 Uhr
Restaurant Jagemans, Herderplatz 16
Geselliges Beisammensein

Samstag, 4. November 2017

9.30 Uhr
Goethe- und Schiller-Archiv, Jenaer Str. 1


Eröffnung der Schillertage 2017
Wissenschaftliche Vorträge zum Thema:
›Schiller und die Romantik‹

Prof. Dr. Alice Stasková, Jena:
Friedrich Schiller und die »Popularität des Vortrags«.
Eine erneute Lektüre seiner Auseinandersetzung mit Johann Gottlieb Fichte

Dr, Nikolas Immer, Trier:
Mobilmachung der Musen.
Ästhetische Oppositionen zwischen Friedrich Schiller und August Wilhelm Schlegel

Dr. Astrid Dröse, Tübingen:
Schillers Turandot - eine romantische Tragikomödie?

14.00 Uhr
Führung in der Stadtkirche ›St. Peter und Paul‹ (Herderkirche)
mit OStD a.D. Elisabeth Asshoff
Treffpunkt: Herderplatz

20.00 Uhr
Theater im Gewölbe, Cranach-Haus, Markt 11/12
»Aus den verschollenen Tagebüchern des Friedrich Schiller«.
Ein Lebensmosaik von Michael Kliefert

Sonntag, 5. November 2017

9.30 Uhr
Hotel ›Kaiserin Augusta‹, Carl-Ausgust-Allee 17:
Mitgliederversammlung

Tagungsgebühr pro Teilnehmer: 20,00 EUR

Gäste zu den wissenschaftlichen Vorträgen sind herzlich willkommen!


Programm der Schillertage 2016.


flyer_schillervereinjpeg 

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports