Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Dozentenmobilität (STA)


 

 

ERASMUS fördert Gastdozenturen an einer europäischen Partnerhochschule. Ihre Lehrveranstaltungen sind dabei vorab mit der Gasthochschule abgestimmt und in das Lehrangebot vor Ort integriert.

Teilnehmerkreis

Einen ERASMUS STA - Lehraufenthalt mit Förderung durch die Universität Jena können durchführen:

  • Dozenten/innen und Professoren/innen mit Vertragsverhältnis mit der Univeität Jena
  • Lehrbeauftragte mit Werkverträgen
  • wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der Universität Jena

Ziele und Vorteile

Die Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen und Lehrmaterialien beider Partnerhochschulen sowie der Austausch von Lehrinhalten und Lehrmethoden ist nur ein Ziel der Dozentenmobilität. Ziele von "Teaching Staff" sind außerdem:

  • berufliche und persönliche Weiterentwicklung des Dozenten/ der Dozentin
  • Stärkung der eigenen Kompetenzen
  • Umfang und Inhalt der Lehrangebote verbreitern und bereichern
  • Studierenden, die nicht an Mobilitätsprogrammen teilnehmen können, die Möglichkeit zu geben, von Kenntnissen und Fachwissen der Dozenten von Hochschulen aus anderen europäischen Ländern zu profitieren
  • die Verbindungen zwischen den Hochschulen aus verschiedenen Ländern festigen
  • Ausbau und Vertiefung von Netzwerken
  • den Austausch von Fachwissen und Erfahrung hinsichtlich verschiedener pädagogischer Methoden fördern

Bedingungen

Ein Lehraufenthalt muss mindestens acht Unterrichtsstunden (LVS) pro Woche an der ausländischen Partnerhochschule umfassen. Die Dauer der Reise beträgt in der Regel 1 Woche (5 Arbeitstage plus 1 Tag für An- und Abreise) bis maximal 14 Tage. Der Lehraufenthalt kann nur an einer ERASMUS Partnerhochschule der Universität Jena erfolgen, mit der eine entsprechende ERASMUS Vereinbarung besteht.

Förderung

Die Erstattung der Reisekosten erfolgt auf Grundlage einer Dienstreise im Rahmen des Thüringer Reisekostenrechts. Gefördert werden vollständige Reisekosten, dazu zählen: Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Tagegeld gem. Länderpauschale.

Beantragung

Die Antragstellung auf Finanzierung einer STA - Reise erfolgt im Internationalen Büro, Antragsfrist  1.Oktober für das akademische Jahr. Bitte stimmen Sie sich vorab mit dem ERASMUS Koordinator/in Ihres Instituts ab. Hier erfahren Sie auch, mit welchen ERASMUS - Hochschulen eine Vereinbarung in Ihrem Fachbereich besteht. Das Antragsformular finden Sie in der rechten Spalte als Download.

Durchführung

Haben Sie eine Bewilligung des Internationalen Büros erhalten, können Sie alle inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitungen treffen. Dazu gehören:

  • Abstimmung über den Form, Umfang und Inhalt der Lehrveranstaltung mit der Partnerhochschule
  • Vorbereitung der Unterrichtsmaterialien
  • Erstellung des "Teaching Assignment"
  • Abgabe der "Annahmeerklärung" im Internationalen Büro
  • Beantragung einer Dienstreisegenehmigung im QUISRKA
  • Buchung der Reise im Reisebüro oder Online

Bitte beachten Sie auch die Informationen und Reiserichtlinien der Reisekostenstelle unter www.uni-jena.de/reisekosten

Nach Beendigung Ihres Lehraufenthaltes reichen Sie bitte folgende Unterlagen im Internationalen Büro ein:

  • vollständige Reisekostenabrechnung mit Originalbelegen
  • EU - Formulare: Letter of confirmation, Bericht, Teaching Assignment

Förderung von Dozenten/innen mit Sonderbedürfnissen oder Behinderung

Für Dozenten mit Sonderbedürfnissen oder Behinderung kann auf Antrag eine Förderung über den EU-Höchstsatz hinaus erfolgen. Ein Sonderbedürfnis ist z.B. gegeben, wenn eine alleinerziehende Dozentin/ alleinerziehender Dozent mit einem mitreisenden Kind an der Gasthochschule im Ausland einen Lehraufenthalt absolvieren möchte. Es kann ein Zuschuss für die Mehrkosten (Flug-, Unterkunft-, Betreuungskosten) durch die Mitnahme des Kindes gewährt werden. Im Falle einer Behinderung können die durch den Auslandsaufenthalt bedingten Mehrkosten, die nicht durch nationale Stellen (z.B. Krankenkassen, Sozialämter) abgedeckt sind, bezuschusst werden. Eine Antragstellung muss mindestens zwei Monate vor der Reise beim DAAD erfolgen. Antragsformulare hierfür erhalten Sie im Internationalen Büro.

 

 

Erfahrungsberichte

 

 Seminar

 

 

 

Teaching Staff Beantragung

  • Die neue Antragsrunde für Reisen im akademischen Jahr 2015/16 startet ab September.
  • Bitte treffen Sie bis dahin bereits inhaltliche & terminliche Abstimmungen mit Ihrem Partner bzw. stellen Sie sicher, dass für den gewünschten Lehraufenthalt mit der Partnerhochschule ein gültiges ERASMUS Agreement besteht.

 

 

 

 

 

 

 

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports