Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Flüchtlingsprojekt „Welcome Unisport“ ausgezeichnet

USV und Hochschulsport mit „Großem Stern des Sports“ in Silber honoriert
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
29.11.2016

Der Universitätssportverein (USV) Jena e. V. ist am 23. November in Erfurt für seine Initiative "Welcome Unisport" mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb würdigt besonderes gesellschaftliches Engagement in Sportvereinen. 

"Wir können es noch immer nicht so recht glauben, dass wir auch auf Landesebene ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen und sind überglücklich", freut sich die Leiterin des Jenaer Hochschulsports Dr. Andrea Altmann. "Die Auszeichnung ist für uns Anerkennung und Motivation zugleich für die vielen Stunden, die alle Ehrenamtlichen Tag für Tag in das Projekt investieren", sagt Altmann, die 2015 die Initiative Welcome Unisport ins Leben gerufen hat.


Integration von Geflüchteten

Der USV Jena bewarb sich mit der Initiative Welcome Unisport, die sich für die Integration von Geflüchteten in, mit und durch den Sport einsetzt. Bereits im Oktober 2015 gründete sich die Initiative, nachdem die Anzahl der Geflüchteten in der Saalestadt stark anstieg und Betätigungsmöglichkeiten gesucht wurden. Mittlerweile ist das durch die Initiative etablierte kostenfreie Sportangebot zum regelmäßigen Treffpunkt für in Jena lebende Geflüchtete, aber auch Einheimische geworden. Denn natürlich können alle Interessierten am Angebot teilnehmen.

Das Engagement der ehrenamtlichen Betreuer erstreckt sich auch auf weitere Aktivitäten: ein Begegnungsfest der Kulturen, die Einbindung Geflüchteter in die Organisation, die Integration in Vereine und die Gründung eines Uniliga-Teams sind nur einige Maßnahmen, die erfolgreich umgesetzt wurden.


Neue Aktionen starten

Der "Große Stern des Sports" in Silber ist verbunden mit einer Geldprämie in Höhe von 2.500 Euro, für deren Verwendung die Initiative bereits Pläne hat. Die Integration von Flüchtlingskindern in die Kindersportschule bietet dem Nachwuchs wöchentlich die Gelegenheit, mit Gleichaltrigen sportlich-spielerisch in Kontakt zu kommen und soziale Beziehungen aufzubauen. Darüber hinaus ist ein spezieller Tanzkurs gestartet.

Ein weiteres großes Ziel der Initiative ist es, Schwimmunterricht anzubieten - keine leichte Aufgabe bei der großen Nachfrage nach Schwimmzeiten in Jena. "Aber wir stellen uns der Herausforderung gern, denn wir wissen, wie wichtig es ist, Schwimmen zu können, um am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben", sagt Anne Greulich, Mitglied der Initiative Welcome Unisport. Andrea Altmann ergänzt mit einem Augenzwinkern: "Vielleicht hilft uns hierbei die Auszeichnung ja auch ein Stück weiter."

Mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber qualifiziert sich die Initiative Welcome Unisport Jena automatisch für das Bundesfinale um den "Großen Stern des Sports" in Gold, der am 23. Januar in Berlin durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck verliehen wird.


Unterstützung gesucht

Die Initiative Welcome Unisport ist auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Sowohl bei der Organisation (z. B. Öffentlichkeitsarbeit, Programm- und Veranstaltungsplanung, Projektarbeit) als auch bei der Durchführung der Angebote und Aktionen werden tatkräftige Helferinnen und Helfer gebraucht. Gesucht werden Übungsleiterinnen für den Frauensport sowie Betreuerinnen und Betreuer für Fußball und für den Kindersport, aber auch Dolmetscherinnen und Dolmetscher. Wer sich ehrenamtlich engagieren will, Ideen einbringen möchte, den eigenen kulturellen Horizont erweitern und neue Erfahrungen sammeln möchte, kontaktiert die Initiative per E-Mail an: w.


Der Wettbewerb "Sterne des Sports"

Die "Sterne des Sports" sind ein seit dem Jahr 2004 ausgerichteter Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Bundesverbands der Volksbanken Raiffeisenbanken (BVR). Gewürdigt werden kreative und innovative Projekte von Sportvereinen, die sich in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration und Gleichstellung engagieren. Die Initiatoren des Wettbewerbs wollen mit der Verleihung der "Sterne des Sports" auf die Verdienste des Breitensports aufmerksam machen und diese entsprechend würdigen. Vereine sollen damit ermutigt werden, Projekte zu realisieren, die auf die besonderen Herausforderungen und Probleme vor Ort reagieren.

In drei Stufen - auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene - bewertet eine Jury alle eingegangenen Bewerbungen und wählt daraus einen Gewinner, der in die nächste Runde aufrückt.

Kontakt:
Dr. Andrea Altmann
Hochschulsport
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Oberaue 1
07745 Jena
Tel.: 03641 / 945760
E-Mail:

 

 

 

Meldung vom: 2016-11-29 08:20

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports