Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Jungen Musikern den Weg nach Deutschland ermöglichen

Crowdfunding-Kampagne für das Osterfestival 2017 endet am 8. Januar
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
04.01.2017

Internationalität und Weltoffenheit gehören zu den Grundwerten der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU). Kein Wunder, dass die Universität, wie andere Firmen und Institutionen, die "Internationale Junge Orchesterakademie" unterstützt. Diese ermöglicht seit Jahren jungen Musikern aus aller Welt, in Deutschland zu einem Klangkörper auf Zeit zu werden, der dann auf einer kleinen Tournee - die auch in Jena Halt macht - bei Benefizkonzerten höchsten Musikgenuss bietet.

Allerdings fehlen den Organisatoren von der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie in diesem Jahr einige Mittel, um den besten jungen Musikerinnen und Musikern den Weg nach Deutschland zu ermöglichen. Um Musikern aus entwicklungsschwachen Ländern, die ohne finanzielle Unterstützung nicht nach Deutschland reisen könnten, die Teilnahme an der Akademie zu ermöglichen, hat das Organisationsteam eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Bis zum 8. Januar 2017 sollen die benötigten 10.000 Euro eingeworben werden. Die Minimalschwelle der Kampagne von 3.000 Euro ist gerade erreicht worden, so dass die Kampagne, die dem Alles-oder-Nichts-Prinzip folgt, auf jeden Fall erfolgreich durchgeführt wird. Allerdings kann ein Orchester mit Musikern aus über 30 Nationen nur zusammenkommen, wenn die Zielsumme annäherungsweise erreicht wird, erläutert der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Prof. Dr. Ulrich S. Schubert und hofft auf weitere Spenden. Beteiligen kann sich jeder mit jeder Summe, weitere Informationen unter: https://www.startnext.com/ijoa2017. Gerne wird den Spendern auch eine Spendenquittung ausgestellt.

Natürlich sind auch Spenden per Überweisung möglich. Diese sind zu adressieren an die: Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie, bei der: Volksbank eG Gera - Jena - Rudolstadt, IBAN: DE62 8309 4454 0042 5965 07; BIC: GENODEF1RUJ.


Benefizkonzert am 18. April in Jena geplant

Wenn die benötigten Mittel eingeworben werden können, ist beim Osterfestival 2017 mit rd. 100 Musikerinnen und Musikern zu rechnen. Diese werden am Dienstag, dem 18. April 2017, um 20.00 Uhr im Jenaer Volkshaus gastieren. Das Symphonieorchester spielt dann Meisterwerke von Richard Wagner, Gustav Mahler und Johannes Brahms: Zum zweiten Mal unter Leitung von Dorian Keilhack präsentieren die jungen Musiker Wagners Ouvertüre zu "Der Fliegende Holländer", Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn" von Mahler in der Orchesterfassung unterstützt von der Mezzosopranistin Eva Schöler sowie Brahms' 1. Symphonie in einem mitreißenden Symphoniekonzert.

Ab sofort sind die Tickets für das Konzert bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich: Pressehaus, Ticket-Shop Thüringen und Jenaer Touristinformation.

Das Gastspiel in Jena wird nun zum 9. Mal durch die Unterstützung der Hauptsponsoren Jenoptik AG, Volksbank eG Gera - Jena - Rudolstadt und Carl Zeiss AG sowie der Stadt Jena, der Friedrich-Schiller-Universität Jena, des Autohauses Fischer, des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz und der beiden Rotary Clubs Jena sowie Jena Ernst Abbe ermöglicht.

Die Konzertspenden des Gastspiels des Bayreuther Osterfestivals in Jena kommen der Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V. und der Kinderhilfestiftung e. V. Jena zugute, die Ende 2016 jeweils 6.000 Euro aus den Einnahmen des 2016er Konzerts entgegennehmen konnten.

Kontakt:
Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert (Vorstandsvorsitzender)
Botzstraße 5
07743 Jena
Tel.: 03641 / 534068
E-Mail:


 

 

Meldung vom: 2017-01-04 09:30

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports