Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Herder – Luther

Internationale Tagung diskutiert vom 9.-12. Februar das Erbe der Reformation in der Weimarer Klassik
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
07.02.2017


Von Donnerstag bis Sonntag, 9. bis 12. Februar 2017, veranstalten die Weimar-Jena-Akademie, die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Klassik Stiftung Weimar die internationale Tagung "Herder - Luther. Das Erbe der Reformation in der Weimarer Klassik". In Weimar untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland und Europa das Lutherbild in der Weimarer Klassik, wie es sich in Johann Gottfried Herders Rezeption niederschlägt.

Verknüpft mit dem Reformationsgedenken 2017 soll die Tagung durch das Gegenüberstellen Luthers und Herders, der sich in der Nachfolge des Reformers sah, einen Beitrag zur protestantischen Rezeptionsgeschichte leisten. Gleichzeitig diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie vermittelt über Herder ein Zugang zum heutigen Lutherbild geboten werden kann.

Da Herder nicht nur eine deutsche Erscheinung war, sondern seine eigene Wirkungsgeschichte in etlichen europäischen Ländern hatte (z. B. in Bezug auf Sprache, nationales Bewusstsein, Theologie), engagieren sich auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus Italien, Lettland, Polen und Tschechien in Form von Projektpräsentationen bei der Tagung.


Anmeldung bis 8. Februar

Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich bis Mittwoch, 8. Februar, bei Antonia Furjelova von der Weimar-Jena-Akademie anmelden: a. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Tagung wird von der Weimar-Jena-Akademie, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Klassik Stiftung Weimar veranstaltet und findet im Rahmen des Projekts "Reformation - Aufklärung - Moderne" statt. Dieses wird vom Freistaat Thüringen im Rahmen der Lutherdekade und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Veranstaltung auf einen Blick:
"Herder - Luther. Das Erbe der Reformation in der Weimarer Klassik"
Donnerstag, 9. Februar, bis Sonntag, 12. Februar 2017
Goethe-Nationalmuseum | Festsaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar

Anmeldung:
Antonia Furjelova
Weimar-Jena-Akademie | Verein für Bildung e.V.
Tel.: 03643 / 495574
E-Mail: a

Kontakt (an der FSU):
Prof. Dr. Christopher Spehr
Theologische Fakultät der Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Tel.: 03641 / 941130
E-Mail: c



 

Meldung vom: 2017-02-07 07:30

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports