Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Industrialisierung, Industriekultur und soziale Bewegung in Thüringen

Historiker tagen am 17./18. März in Bad Blankenburg
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
15.03.2017

 

Am 17. und 18. März veranstaltet die "Historische Kommission für Thüringen" in Kooperation mit der "Forschungsstelle für Neuere Regionalgeschichte" der Uni Jena den Workshop "Industrialisierung, Industriekultur und soziale Bewegungen in Thüringen" in Bad Blankenburg.

Die 1991 gegründete Historische Kommission führt in diesem Rahmen auch ihre Jahrestagung durch. Am Freitag, dem 17. März, wird es vor der Mitgliederversammlung am Nachmittag den ersten Teil eines Workshops geben, auf dem Fragen der Industrialisierung und der Entstehung sozialer Bewegungen in Thüringen debattiert werden.

Am Abend findet dann im Rathaus zu Bad Blankenburg um 19.30 Uhr ein öffentlicher Abendvortrag statt. Es referiert der Gießener Historiker Prof. Dr. Alexander Jendorff über "Adel und Unternehmertum. Anmerkungen zu einem vermeintlichen Antagonismus".

Am Samstag, dem 18. März, findet ab 9 Uhr der zweite Teil des Industrialisierungs-Workshops statt. Der Workshop ist Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Themenjahr 2018 unter dem Motto "Industrialisierung und soziale Bewegungen in Thüringen".

Heimatforscher, Hobbyhistoriker und alle an der thüringischen Landesgeschichte Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen am Freitagabend und Samstag sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

Auf einen Blick:
Workshop Teil 1: 17. März 2017, 10.30 Uhr bis 16.60 Uhr
Workshop Teil 2: 18. März 2017, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Tagungsort: Evangelisches Allianzhaus, Esplanade 5-10a, 07422 Bad Blankenburg

öffentlicher Abendvortrag:  17. März 2017, 19.30 Uhr
Ort: Rathaus Bad Blankenburg, Fröbelssaal, Markt 1, 07422 Bad Blankenburg

Kontakt:
PD Dr. Stefan Gerber, Dr. Pierre Fütterer
Historisches Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 13
07743 Jena
Tel.: 03641 / 944443 und 944436
E-Mail: ,

 

 

Meldung vom: 2017-03-15 03:10

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports