Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Aktive für die Lange Nacht der Wissenschaften 2017 gesucht

Interessenbekundungen für das Programmheft bis Anfang Juni notwendig
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
15.05.2017

Am 24. November 2017 findet in Jena von 18-24 Uhr (Eröffnung um 17 Uhr) die 6. "Lange Nacht der Wissenschaften" statt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) sind aufgerufen, sich mit anregenden Projekten zu beteiligen, um die Nacht zu gestalten. Uni-Angehörige und -Einrichtungen, die Aktionen und Veranstaltungen anbieten möchten, melden ihr Interesse bitte möglichst bald bei der Stabsstelle Kommunikation der FSU, die die Nacht in bewährter Weise für die FSU koordiniert, unter: .

Bis zum 6. Juni 2017 - so die aktualisierte Frist - sollten dort folgende Angaben vorliegen, um ins gedruckte Programmheft aufgenommen werden zu können:

  • Ein selbsterklärender Titel der Veranstaltung mit max. 115 Zeichen (inkl. Leerzeichen) in deutsch und (britischem) englisch
  • Art der Veranstaltung (Präsentation, Vortrag, Mitmachaktion etc.)
  • Zeit (Beginn und Dauer/Veranstaltungsende, ggf. Wiederholungen)
  • Ort (wo genau findet die Veranstaltung statt?)
  • Anmeldung (falls erforderlich, mit Ansprechpartner/in und Kontaktdaten)
  • Rollstuhl-geeignet (ist die Veranstaltung für Rollstuhlfahrer/innen zugänglich?)
  • Kinder-geeignet (richtet sich die Veranstaltung an Kinder?)
  • WC (Ist für die Besucher/innen eine Toilette vorhanden?)
  • WLAN (gibt es freies WLAN für alle (!) Besucher/innen?)

Diese Angaben werden benötigt für das gedruckte Programmheft, dessen Redaktionsschluss Mitte Juni 2017 ist.

Die Angaben werden auch für den Webauftritt zur Langen Nacht genutzt. Hier wird die Veranstaltung ausführlicher beschrieben. Dafür sind bis September pro Veranstaltung folgende Angaben notwendig:

  • Ein Teasertext mit max. 255 Zeichen (inkl. Leerzeichen) - jeweils in deutsch und englisch.
  • Eine Beschreibung der Veranstaltung mit max. 6.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) - englischer Text ist erwünscht.
  • Wünschenswert ist ein Foto zur Bebilderung (mit Bildbeschreibung und Urheberinformationen).


Den Reiz von Wissenschaft verdeutlichen

Auch bei der 2017er Auflage der Langen Nacht der Wissenschaften sollen sich in Jenas Hochschulen, im Klinikum, den außeruniversitären Instituten und der Wirtschaft sowie bei weiteren Partnern die Türen öffnen und Interessierte hinter die "Kulissen" blicken lassen. Experimente, Vorträge, Präsentationen und Führungen für die ganze Familie sollen die Neugier der großen und kleinen Besucher stillen und den Reiz von Wissenschaft verdeutlichen. Am bewährten Konzept wird sich wenig ändern - vor allem, wenn die Beteiligung wieder so groß wird, wie bei den vorherigen fünf Wissenschaftsnächten. Daher hoffen die Besucher und die Veranstalter auf reges Interesse in der Wissenschaft, die eigenen Themen allgemeinverständlich und spannend der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Bei Nachfragen können sich Angehörige der FSU auch wenden an:
Axel Burchardt
Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641 / 931030
E-Mail:

 

 

Meldung vom: 2017-05-15 08:23

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports