Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Internationales Nachwuchsorchester fördert kranke Kinder in Jena mit 12.000 Euro

Osterfestival 2016 am 30. März mit Reger, Schubert und Brahms
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
15.12.2015

Es war ein gutes Gefühl, als die Veranstalter und Sponsoren des diesjährigen Jenaer Konzerts der Internationalen Jungen Orchesterakademie (IJOA) 12.000 Euro jeweils zur Hälfte an die Kinderhilfestiftung Jena e. V. und die Elterninitiative krebskranker Kinder Jena e. V. überreichen konnten. Das merkte man allen Beteiligten bei der Übergabe der Schecks am 14. Dezember an. Die Summe resultiert aus den Konzerteinnahmen, Spenden und dem Verkauf der CD des Vorjahreskonzerts.


Begeisterung und Professionalität

2015 standen Beethoven und Bruckner auf dem Programm und füllten das Jenaer Volkshaus. Und dort, wo oft erstklassige Musik erklingt, hinterließ das junge Ensemble unter dem Dirigat von Simon Gaudenz bleibenden Eindruck. Denn die 86 Musikerinnen und Musiker spielten mit einer Begeisterung und Professionalität, die tiefe Emotionen im Publikum weckten. Dabei stammte das Ensemble aus 36 Nationen und hatte sich erst kurz vorher zusammengefunden: unter dem Dach der IJOA, die seit Jahren das Bayreuther Osterfestival veranstaltet. Dieses Festival machte 2015 bereits seit sieben Jahren Station in Jena, was dem Vorsitzenden der Kultur- und Sozialstiftung IJOA Prof. Dr. Ulrich S. Schubert zu danken ist, der im Hauptamt Chemie-Professor der Jenaer Universität ist.

Er hat die IJOA mitgegründet und bemüht sich jedes Jahr wieder, die passenden Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Nachwuchsmusiker aus aller Welt für rund zwei Wochen nach Deutschland kommen, um dort mit Unterstützung erfahrener Musiker zu einem Ensemble zu verschmelzen, das dann auf eine kleine Tournee geht. Neben den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern stellen Sponsoren die notwendigen Mittel dafür bereit, so dass alle Einnahmen gestiftet werden können - in Jena eben an die Kinderhilfestiftung und die Elterninitiative, an die bisher insgesamt rd. 82.000 Euro übergeben werden konnten.


Kartenvorverkauf für 2016 hat begonnen

Aber dabei soll es nicht bleiben: Am 30. März 2016 wird das achte Jenaer Osterfestival im Volkshaus über die Bühne gehen. Auf dem Programm stehen Max Reger, Franz Schubert und Johannes Brahms, die von rund 90 Musikern aus über 30 Nationen präsentiert werden. Der Kartenvorverkauf für dieses Benefiz-Konzert hat heute (15.12.) begonnen - ein Weihnachtsgeschenk, das in den bekannten Jenaer Vorverkaufsstellen erworben werden kann. Gerade erschienen ist auch die CD mit dem 2015er Konzert, deren Erlös wiederum den krebskranken Kinder zugutekommt.

Dass die Friedrich-Schiller-Universität das Konzert unterstützt, versteht sich bei der Programmatik der IJOA fast von selber. Denn auch die FSU setzt auf Internationalität und Völkerverständigung, Kultur- und Nachwuchsförderung. Und wenn dies - wie hier - einem guten Zweck dient, dann steht sie nicht alleine. So kann sich Prof. Schubert auch 2016 über die Förderung durch die Jenoptik, die Volksbank Gera-Jena-Rudolstadt und zahlreiche weitere Sponsoren freuen; und erneut übernimmt Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee die Schirmherrschaft über das Jenaer Konzert.

Weitere Informationen unter: http://www.osterfestival.de.

 

Meldung vom: 2015-12-15 10:53

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports