Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Patient vor und nach Lebertransplantation im Mittelpunkt

Klinikum veranstaltet 8. Jenaer Lebertag am 18. November
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
13.11.2015


Anlässlich des deutschen Lebertages lädt das Transplantationszentrum für abdominelle Organe der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena (UKJ) am 18. November 2015 Patienten und ihre Angehörigen in den Hörsaal 1 des Klinikums in Lobeda ein.

"Ziel der Veranstaltung ist es, außerhalb des klinischen Alltages eine Begegnung von Ärzten, Patienten sowie Angehörigen zu ermöglichen, um über häufig gestellte Fragen rund um die Lebertransplantation sowie aktuelle Therapieansätze ins Gespräch zu kommen. Wir möchten sowohl Patienten, die auf der Warteliste stehen, und jenen, die bereits transplantiert wurden, ein Forum anbieten, um sich über wichtige Themen auszutauschen", erklärt Prof. Dr. Utz Settmacher, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am UKJ.


Themen zu Infektionen, Impfungen und Hautproblemen

Das Programm des 8. Lebertags in Jena beinhaltet dieses Jahr speziell Themen zu Infektionen und Impfungen sowie Fragen zu Hautproblemen bei Patienten, deren Immunsystem durch die nach der Transplantation erforderlichen Medikamente beeinflusst wird. Auch auf Fragen der Rehabilitation nach Transplantation wird in einem weiteren Vortrag eingegangen.

Beginnen wird Settmacher, der aktuelle Aspekte in der Transplantationsmedizin vorstellt. "Gerade weil sich die Bereitschaft zur Organspende in Deutschland in den letzten Jahren reduziert hat, muss über Spenderengpässe informiert und gleichzeitig über neuartige Therapiemethoden aufgeklärt werden", betont Settmacher.

Prof. Dr. Mathias Pletz, Leiter des Zentrums für Infektionsmedizin und Krankenhaushygiene am UKJ, wird das Thema Impfen vor und nach Transplantation vorstellen. Über Diagnostik und Behandlung von Hautproblemen nach der Transplantation sprechen Dr. Steven Götze und Dr. Christian Hiernickel aus der Klinik für Hautkrankheiten des UKJ. Einen Überblick über die Anschlussheilbehandlung nach Lebertransplantation gibt Dr. Kerstin Knote aus der MEDIAN Ilmtal-Klinik Bad Berka.

Termin auf einen Blick:
8. Jenaer Lebertag
18. November 2015, 15.30 bis 18 Uhr
Hörsaal 1
Universitätsklinikum Jena, Standort Lobeda
Erlanger Allee 101
07747 Jena

Kontakt:
Prof. Dr. Utz Settmacher
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Jena
Tel.: 03641 / 9322600
E-Mail:

 

Meldung vom: 2015-11-13 09:38

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports