Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Ausgezeichneter wissenschaftlicher Nachwuchs

Zahlreiche Preise beim Schillertag verliehen
PDF erstellen Seite weiterempfehlen
ReadSpeaker
zurück | vor
28.06.2013

 

Der wissenschaftliche Nachwuchs steht traditionsgemäß beim Schillertag der Universität Jena im Mittelpunkt. Daher sind heute (28.06.) bei der fakultätsüber­greifenden Promotionsfeier erneut die zehn besten Dok­toran­dinnen und Doktoranden sowie ein Habilitand der Universität und die beste wirt­schaftswissenschaftliche Dissertation des letzten Jahres mit Prei­sen aus­ge­zeichnet worden. Zuvor wurde bereits der Rektor-Kunstpreis überreicht.

Der mit 5.000 Euro dotierte Habilitationspreis, den die Universität und ihre Freun­­­­­­­desgesellschaft finanzieren, wurde an Prof. Dr. Stephan Heblich verliehen. Der Wirtschaftswissenschaftler hat sich mit einer Arbeit über "Entrepreneur­ship, Hu­man Capital and Innovation across Regions" habilitiert. Die Arbeit über­zeug­te nicht nur den Jenaer Forschungsausschuss, der über die Prämie­rung zu ent­scheiden hatte, sondern auch die University of Stirling in Schottland, wo Heb­lich inzwischen als Reader in Economics (Associate Professor) arbeitet.

Außerdem ist erneut der Dissertationspreis des Alumni Jenenses e. V. an einen Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät vergeben worden. Den mit 750 Euro dotierten Preis des Alumni-Vereins erhielt der Volkswirt Dr. Simon Wiederhold. Er wurde im vergangenen Jahr mit "summa cum laude" zum The­ma "The Role of Public Procurement in Innovation: Theory and Empirical Evi­dence" promoviert.


Zehn Promotionspreise vergeben

Ebenfalls überreicht wurden die Promotionspreise, die von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität gestiftet werden und mit jeweils 750 Euro dotiert sind. 2013 heißen die Preisträger: Dr. Michael Beyer (Theologische Fa­kultät), Dr. Daniel Illhardt (Rechtswissenschaftliche Fakultät), Dr. Alena Otto (Wirt­schaftswissenschaftliche Fakultät), Dr. Michael Steinmetz (Philo­so­phische Fa­kul­tät), Dr. Jan Fendler (Fakultät für Sozial- und Verhaltens­wissen­schaften), Dr. Antje Maria Moffat (Fakultät für Mathematik und Informatik), Dr. Daniel Hei­nert (Physikalisch-Astronomische Fakultät), Dr. Christine Weber (Che­misch-Geo­wis­senschaftliche Fakultät), Dr. Benjamin Wipfler (Biologisch-Phar­ma­zeuti­sche Fa­­kultät) und Dr. Alexander Schulz (Medizinische Fakultät).

Der Deutsch-Didaktiker Dr. Michael Steinmetz präsentierte in einer kurzen Re­de zum Thema "Der überforderte Abiturient im Fach Deutsch" seine ausge­zeich­neten "Überle­gungen zu einer der meistgehassten Textformen des Deutsch­unterrichts".

Den Auftakt des musika­lisch umrahmten Festakts in der Universitäts-Aula hatte - drei Tage nach ihrem 70. Geburtstag - Prof. Dr. Dr. h. c. Erika Fischer-Lichte von der FU Berlin gemacht. Die Theaterwissenschaftlerin erläuterte in ihrem Fest­vortrag - in Anlehnung an Schillers Antrittsvorlesung - "Was heißt und zu welchem Ende betreibt man Ästhetische Erziehung?".


Rektor-Kunstpreis 2013

Bereits am Morgen sind die Preisträger des diesjährigen Rektor-Kunstpreises während der Mitgliederver­samm­lung der Freundesgesellschaft geehrt worden. Dabei hatte es die Kunstpreis-Jury in diesem Jahr nicht leicht. Es gab zwar 14 Einreichungen von Studierenden und Mitarbeitern, die das Thema "Welt­offen" umsetzten - doch das Niveau war nicht allzu hoch. Daher ent­schloss sich das neunköpfige Gremium, den ersten Preis nicht zu vergeben. Mit Platz 2 wurde das Bild "Weltoffen" (Wasserfarbe auf Leinwand) honoriert. Es stammt von Sil­via Blaser, Sekretärin im Historischen Institut, die diesen Platz bereits 2012 er­rungen hatte. Mit dem 3. Platz ausgezeichnet wurden die Collagen "Einblick" und "Ausblick" von Gunter Krieg, Mitarbeiter im Dezernat Liegenschaften und Technik der Universität. Honoriert werden die beiden prä­mierten Arbeiten mit 300 und 200 Euro, die die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Friedrich-Schiller-Universität zur Verfügung gestellt hat.

Meldung vom: 2013-06-28 16:07

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Unibund Halle - Leipzig - Jena Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports