Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Den eigenen Verein effizient führen

Sportwissenschaftler veranstalten am 2. September die 5. Sportmanagement-Tagung
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
22.07.2016

Brauchen Sportvereine Controlling? Wie modern und effizient sollte die Vereinssteuerung sein, damit die Vereinsziele erreicht werden?

"Controlling kann dazu beitragen, dass ein Sportverein bei gleichem oder sogar geringerem Aufwand als zuvor mehr erreichen kann", sagt Prof. Dr. Frank Daumann von der Universität Jena. Der Inhaber des Lehrstuhls für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie verweist auf zeitgemäße Informations- und Steuerungsinstrumente, um Ressourcen effizient einzusetzen und die eigenen Ziele effektiv zu erreichen.

Diese neuen Methoden und Instrumente stehen im Blickpunkt der 5. Sportmanagement-Tagung, zu der am Freitag (2. September) in die Rosensäle der Universität (Fürstengraben 27) eingeladen wird. Angesprochen sind Vereins- und Verbandsfunktionäre, Studierende und Wissenschaftler sowie interessierte Gäste. Es wird um Anmeldung gebeten unter Von den Teilnehmern wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben.

Die Eröffnungsrede der Tagung hält Wolfgang Heuckmann, der Vorsitzende des Freiburger Kreises, einer Arbeitsgemeinschaft größerer Sportvereine. Er spricht über die Frage, ob Sportvereine Controlling benötigen. Im Anschluss erläutert Prof. Dr. Lutz Thieme (RheinAhrCampus Remagen) praxisbezogen, wie Controlling die strategische Planung in Vereinen unterstützen kann. Prof. Dr. Ronald Wadsack (Hochschule Ostfalia) stellt im Anschluss die Instrumente des operativen Controllings vor. Einblicke in die Praxis seines Vereins gibt der Geschäftsführer der Turngemeinde Bornheim 1860 Peter Völker, der die Controlling-Methoden seines Vereins vorstellt.

Im zweiten Teil der Tagung liegt der Fokus auf den Besonderheiten des Controllings im Profifußball. Prof. Dr. Jörn Littkemann und Florian Oldenburg-Tietjen (Fernuniversität Hagen) stellen Instrumente vor, mit denen die sportliche und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit in der Bundesliga gemessen werden und unterziehen sie einer kritischen Bewertung. Über externes Controlling durch Fan- und Kundenzufriedenheit referiert danach Prof. Dr. Alfons Madeja, der Geschäftsführer der SLC Management GmbH in Nürnberg.

Abschließend gibt es eine Podiumsdiskussion über Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Controlling-Instrumenten in Sportvereinen. Daran schließt sich eine gesellige Runde an, die dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer dient.

Das Programm und die Anmeldeinformationen im Internet: www.tagung-jena.de

Kontakt:

Prof. Dr. Frank Daumann
Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Seidelstraße 20, 07749 Jena
Tel.: 03641 / 945600
E-Mail:   

 

Meldung vom: 2016-07-22 10:45

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports