Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Die Welt zu Gast in Jena

Internationaler Sommerkurs für Germanistik vom 31. Juli bis 27. August
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
28.07.2016

Wie wichtig Verständigung ist, macht nicht erst - aber in besonderer Weise - die Flüchtlingskrise deutlich. Miteinander reden und sich verstehen können, hilft bei der Integration und beim Verständnis - für beide Seiten. Das Interesse an der deutschen Sprache und Kultur ist, trotz mancher vermeintlich anderen Beobachtung, immer noch groß. Und so kommen Jahr für Jahr während der vorlesungsfreien Zeit zahlreiche internationale Gäste nach Jena. Ihr Ziel: Der "Internationale Sommerkurs für Germanistik", der in diesem Jahr zum 75. Mal stattfindet.

Vom 31. Juli bis 27. August werden dazu 64 Teilnehmer aus 25 Ländern an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) erwartet, die meisten kommen aus Korea (14) und Russland (8). 26 Teilnehmer werden mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gefördert. Ein Teilnehmer aus Afghanistan erhält ein Stipendium vom JenDaF e. V. (Verein am Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der FSU). Seit 1889, so lange wie an keiner anderen deutschen Universität, lernen Gäste aus der ganzen Welt hier die deutsche Sprache und vertiefen ihre Kenntnisse in Literatur und Landeskunde. Neben Germanisten und Deutschlehrenden, die die Hälfte der Teilnehmer ausmachen, erweitern aber auch Biologen, Chemiker, Ingenieure, Juristen und Elektrotechniker ihre Deutsch- und Deutschland-Kenntnisse.

Dies spiegelt sich auch im Kursprogramm wider, in dessen Mittelpunkt aktuelle Entwicklungen der Methodik/Didaktik von Deutsch als Fremdsprache sowie regionenspezifische Landeskunde stehen. Neben der Arbeit in den Sprachgruppen erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Vortrags- und Exkursionsprogramm zu Themen der deutschen Sprache, Kultur und Geschichte. Ebenso stehen neue Möglichkeiten und Methoden des Fremdsprachenunterrichts im Fokus.

Und das diesjährige Motto "Die Welt zu Gast in Jena - Deutsch lernen in Thüringen" zeigt auch, worum es neben dem Erlernen deutscher Sprache und Kultur geht: Es symbolisiert die Weltoffenheit von Stadt und Universität.

Ausgerichtet wird der Sommerkurs wieder vom Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der Friedrich-Schiller-Universität.

Kontakt:
Thomas Müller
Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944965
E-Mail: t


 

 

 

Meldung vom: 2016-07-28 10:59

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports