Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Altern neu gedacht

Öffentliche Vortragsreihe "Studium Generale" der Universität Jena widmet sich dem Thema Altern
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
24.08.2016


Alt wie ein Baum werden - Das ist in den westlichen Industriegesellschaften heute kein so frommer Wunsch mehr, wie noch vor hundert Jahren. Seit langem steigt die Lebenserwartung, während die Geburtenrate gleichzeitig sinkt. Das führt zu einer "Überalterung" der Gesellschaft: Der Anteil der 65-Jährigen wird sich nach Prognose der Demografen bis zum Jahr 2060 im Vergleich zu den 20- bis 64-Jährigen verdoppeln.

Diesem Thema widmet sich ein Semester lang das "Studium Generale" an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die für alle Interessierten offene Vortragsreihe bringt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachbereiche zusammen, die sich einem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln widmen. Im kommenden Wintersemester wird das Studium Generale unter dem Titel "Altern - Interdisziplinär" veranstaltet.

Längst bedeutet hohes Alter nicht mehr ausschließlich Krankheit und Gebrechlichkeit. Das zwingt die Wissenschaft dazu, in allen Disziplinen neue Konzepte und Sichtweisen des Alterns zu entwickeln. Die FSU Jena und die assoziierten Forschungseinrichtungen Jenas widmen sich schon seit langem intensiv diesem zentralen Forschungsthema.

Mit interdisziplinären Vorträgen u. a. aus den Fachbereichen Psychologie, Soziologie, Medizin und Musikwissenschaften sollen die Besucherinnen und Besucher beim Studium Generale das Forschungsgebiet "Altern" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven kennenlernen. Die Vortragsthemen erstrecken sich dabei von "Leben im Ruhestand", der Relevanz von "Altersmedizin und Geriatrie" bis hin zu der Frage "Warum wir altern und was wir dagegen tun können". Das komplette Programm mit Erläuterungen und weiteren Informationen ist in der neuen Broschüre zu finden, die ab sofort in der Universität ausliegt. Außerdem kann sie über das Internet abgerufen werden unter: www.uni-jena.de/weiterbildung.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und finden jeweils um 17.15 Uhr im Universitätshauptgebäude (Fürstengraben 1) statt. Start ist am 9. November, der Eintritt ist frei.

Kontakt:
Studierenden-Service-Zentrum der Universität Jena
Fürstengraben 1, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 931111
E-Mail:

Meldung vom: 2016-08-24 12:00

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports