Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Die Welt im Großen und Kleinen

Internationale Geographische Fachgesellschaft würdigt Prof. Dr. Benno Werlen für sein wissenschaftliches Lebenswerk
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
25.08.2016

Prof. Dr. Benno Werlen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist heute (25. August) von der Internationalen Geographischen Union (IGU) mit ihrem diesjährigen Ehrenpreis, dem Laureat d'honneur, ausgezeichnet worden. Der Jenaer Sozialgeograph wird damit für sein Lebenswerk geehrt. Werlen nahm den Preis während des IGU-Jahreskongresses in Peking entgegen. Der Laureat d'honneur der IGU wird seit 1976 alle vier Jahre im Rahmen des wichtigsten internationalen Geographie-Kongresses an herausragende renommierte Wissenschaftler verliehen.

Mit der Auszeichnung für Prof. Werlen würdigt die Weltdachgesellschaft seine Beiträge zur geographischen Wissenschaft insgesamt. Insbesondere Werlens langjährige Arbeit als Leiter der IGU-Forschungskommission für Kulturgeographie sowie für die Konzipierung und Leitung des International Year of Global Understanding (IYGU) finden damit Anerkennung. "Mit der Initiierung des International Year of Global Understanding, dem bis dato größten IGU-Projekt, hat Werlen nicht nur einen herausragenden Beitrag zur Stärkung der wissenschaftlichen Relevanz der Geographie geleistet, sondern auch neue Pfade der wissenschaftlichen Kooperation auf höchster Ebene aufgezeigt", betont Prof. Dr. Vladimir Kolossov, der Präsident der IGU in seiner Laudatio während der Preisverleihung.


"Global denken - lokal handeln"

"Es ist für mich eine große Ehre mit Torsten Hägerstrand, einem der bedeutendsten Geographen des 20. Jahrhunderts, als Träger dieses Preises in einer Reihe zu stehen", freut sich der Preisträger Werlen. "Die UNESCO-Deklaration, auf deren Basis das Internationale Jahr von den wichtigsten Wissenschaftsverbänden proklamiert wurde, ist ein Hinweis auf die Bedeutung der Geographie für den Entwurf eines zeitgemäßen Weltbildes und die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft".

"Global denken - lokal handeln", unter diesem Motto nehmen 2016 die drei internationalen Dachverbände der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften Fragen der Nachhaltigkeit und zum Verständnis globaler Zusammenhänge in den Blick und zeigen mit vielfältigen Aktionen die Wechselwirkungen von lokalem Handeln und seinen globalen Auswirkungen auf. Das weltweite Themenjahr IYGU ist ein Verdienst von Prof. Werlen: In Kooperation mit der Internationalen Geographischen Union hat er das Jahr initiiert und in jahrelanger Vorbereitungsarbeit organisiert. 


Kontakt:
Prof. Dr. Benno Werlen
Institut für Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Löbdergraben 32, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 948840
E-Mail:


 

 

 

Meldung vom: 2016-08-25 13:01

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports