Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Neues Futter für die grauen Zellen

Seniorenkolleg startet am 26. Oktober mit neuem Vortragsprogramm
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
12.10.2016

Junge Männer und Frauen gehören zum Alltag der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Doch seit Jahrzehnten bietet die Universität auch der älteren Generation ein vielfältiges Angebot. Zentrale Veranstaltungsreihe ist das Seniorenkolleg, dessen Programm für das akademische Jahr 2016/17 gerade erschienen ist. Hier werden Vorträge zu allgemein interessierenden Themen aus Forschung und Lehre angeboten - und dies bei freiem Eintritt.

Die Vortragsreihe eröffnet am 26. Oktober die Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Astrid Zech mit dem Beitrag "Training und Funktionalität im Alter". Bis Juni 2017 schließen sich monatlich Vorträge an, die vor allem Senioren die Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen ermöglichen sollen, aber auch für Interessierte jeden Alters offen sind. Das Themenspektrum reicht dieses Mal von "Die USA nach den Wahlen" (23.11.16) über "Einstein und die Vermessung der Welt" (15.02.17) bis hin zu "50 Jahre Weltraumvertrag" (31.05.17).

Alle Vorträge des Seniorenkollegs sind öffentlich und finden im Hörsaal 24 des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) statt.

Das Programm liegt im Uni-Hauptgebäude aus und ist im Internet zu finden unter: www.uni-jena.de/seniorenkolleg.

Kontakt:
Studierenden-Service-Zentrum der Universität Jena
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931111
E-Mail:

 

 

Meldung vom: 2016-10-12 10:11

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports