Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

UKJ erstmals unter den besten zehn Krankenhäusern der Republik

Uniklinikum Jena klettert auf Platz sieben deutschlandweit in neuer „Klinikliste“
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
18.10.2016

 

Großer Erfolg für das Universitätsklinikum Jena (UKJ): In der aktuellen Klinikliste des Nachrichtenmagazins "Focus" belegt das Thüringer Uniklinikum Platz sieben unter "Deutschlands Top Kliniken". Im Vorjahr lag das UKJ auf Platz 15, 2014 auf dem 23. Platz. "Ein solcher Sprung in die absolute Spitzengruppe der deutschen Krankenhäuser ist natürlich schön und eine große Anerkennung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKJ. Für die Patienten zeigt es die hohe Qualität in der Krankenversorgung", blickt PD Dr. Jens Maschmann, Medizinischer Vorstand des UKJ, auf die neue Klinikliste. Das Sonderheft "Focus Gesundheit" ist am 18. Oktober erschienen. Nach Verlagsangaben ist es Deutschlands größter Krankenhausvergleich.

Damit hat die Jenaer Klinik erstmals bundesweit den Sprung in die "Top Ten" geschafft. In der ebenfalls veröffentlichten Landesliste für Thüringen liegt das UKJ wie in den Vorjahren auf dem ersten Platz. Für die Klinikliste 2017 wurden laut "Focus" insgesamt rd. 14.000 Fach- und Hausärzte befragt und die Ergebnisse der Patientenbefragung der Techniker Krankenkasse herangezogen, bei der knapp 400.000 Versicherte eine persönliche Einschätzung abgaben. Zudem wurden die Qualitätsberichte sowie die Hygienemaßnahmen der Kliniken ausgewertet.


Vielzahl von besonderen Empfehlungen für einzelne Kliniken

Neben dem sehr gutem Gesamtplatz für das UKJ gibt es in der aktuellen Klinikliste wieder eine Vielzahl von besonderen Empfehlungen für einzelne Kliniken bzw. Behandlungsschwerpunkte am UKJ. So gibt es gleich vier Empfehlungen für das UKJ bei Krebserkrankungen, konkret für Brustkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs und für die Strahlentherapie. Die Geburtshilfe des UKJ zählt ebenso zu den Spitzenkliniken wie die Jenaer Diabetesexperten, die Neurologen des UKJ werden speziell bei der Versorgung von Parkinson-Patienten und bei Multipler Sklerose empfohlen. Im Bereich der seelischen Gesundheit ist das Jenaer Klinikum mehrmals aufgeführt für die Behandlung von Patienten mit Angststörungen, Depressionen und Zwangsstörungen. In der Herzmedizin zählen die Kardiologie und die Herzchirurgie des UKJ zu den "Top Kliniken".

Kein Wunder also, dass die Redaktion des Focus in diesem Jahr für das Titelbild des Magazins in Jena anfragte. Prof. Dr. Torsten Doenst, Direktor der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie, einige Kollegen seiner Klinik sowie eine Kollegin aus der Kinderklinik des UKJ standen daher für ein "Foto-Shooting" bereit. Prof. Doenst lacht: "Wir stehen also nicht nur auf der Liste, sondern auch auf dem Cover des Magazins. Die Foto-Aktion war mal eine schöne Abwechslung. Viel wichtiger aber ist, dass unsere gemeinsame Arbeit für die Patienten hier an der Uniklinik Jena erneut so gut bewertet wurde."

Kontaktmöglichkeiten zu den Kliniken unter: www.uniklinikum-jena.de.

Informationen zur Vorgehensweise bei der Recherche für die Liste gibt es unter www.minq-media.de.

 

Meldung vom: 2016-10-18 08:02

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports