Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Nachwuchspreis für Jenaer Pharmazeutin

Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft zeichnet Dr. Ulrike Garscha mit dem Horst-Böhme-Preis aus
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
03.11.2016

Dr. Ulrike Garscha von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist mit dem diesjährigen Preis für Nachwuchswissenschaftler der Horst-Böhme-Stiftung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wurde während der kürzlich stattfindenden Jahrestagung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in München verliehen. Dr. Garscha ist Postdoktorandin am Lehrstuhl für Pharmazeutische und Medizinische Chemie.

Gewürdigt werden mit der Auszeichnung Garschas Forschungsarbeiten zur Regulation von Enzymen und Lipidmediatoren, die bei Entzündungsprozessen von Bedeutung sind. "Eine zentrale Rolle spielt das Enzym 5-Lipoxygenase", erläutert die 37-Jährige. Dieses auch kurz "5-LOX" genannte Enzym und seine Regulation stehen im Fokus ihres aktuellen Forschungsprojekts am Lehrstuhl von Prof. Dr. Oliver Werz. "Es ist ein vielversprechendes Angriffsziel für Wirkstoffe, mit denen sich Entzündungserkrankungen wie Asthma bronchiale, allergische Reaktionen, rheumatoide Arthritis oder auch Krebs behandeln lassen könnten", sagt die ausgezeichnete Wissenschaftlerin, die nicht nur selbst eine eigene kleine Arbeitsgruppe leitet, sondern bei ihren Forschungsarbeiten auch mit zahlreichen internationalen Partnern kooperiert.

Erst kürzlich konnten die Forscher um Ulrike Garscha eine Methode etablieren, mit der sich nicht nur Entzündungsprozesse zeitaufgelöst und hochpräzise beobachten und analysieren lassen, sondern damit auch Wirkstoff-Kandidaten zur Behandlung solcher Erkrankungen zielgenau testen lassen.

Dr. Ulrike Garscha hat an der Universität Halle-Wittenberg Pharmazie studiert. Nach der Approbation wechselte sie für ihre Doktorarbeit an die Universität Uppsala in Schweden. Seit 2010 ist sie am Institut für Pharmazie der Uni Jena tätig.


Kontakt:
Dr. Ulrike Garscha
Institut für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Philosophenweg 14, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949811
E-Mail:


 

 

 

Meldung vom: 2016-11-03 12:30

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports