Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Eintauchen in die deutsche Sprache und in Thüringen

76. Internationaler Sommerkurs für deutsche Sprache, Kultur und Sprachvermittlung vom 7. August bis 2. September
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
04.08.2017


Lehrer, Juristen, Chemiker, Ingenieure, Psychologen, Übersetzer aus 25 verschiedenen Ländern trifft man sonst wohl selten gemeinsam in einem Hörsaal an. Zum Internationalen Sommerkurs für deutsche Sprache, Kultur und Sprachvermittlung versammeln sie sich nun vom 7. August bis zum 2. September an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und tauchen gemeinsam ein in die deutsche Sprache und die Thüringer Kultur.

"Von unseren 51 Teilnehmern stammen acht aus Russland, fünf aus China und je drei aus der Türkei, Italien, Finnland und Brasilien", erzählt Kursleiter Dr. Thomas Müller vom Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der FSU. "Den wohl weitesten Weg treten in diesem Jahr Japaner und Mexikaner an."

In vier Wochen wollen die Teilnehmenden ihr Deutsch verbessern und ihre didaktischen Fähigkeiten ausbauen. Neben reinem Sprachunterricht und literaturwissenschaftlichen Programmpunkten erwarten sie gemäß dem Motto "Auslandsgermanistik multimedial und multimodal" abwechslungsreiche Projekte. "Internetbasiertes interkulturelles Lernen" steht ebenso auf dem umfangreichen Stundenplan wie "Web 2.0 & Co.: lehren und lernen multimedial". Sie erstellen Radiobeiträge als Podcasts und lernen, wie Filme in den Fremdsprachenunterricht integriert werden können. Multimodal meine vor allem das Lernen mit allen Sinnen: "Ob Video, Klangbilder, Sprache - wir möchten unseren Gästen etwas für Auge, Ohr und sogar Gaumen bieten", erklärt Müller. Um das zu garantieren, sind vier Exkursionen geplant: nach Weimar ins Goethehaus, nach Buchenwald, Eisenach auf die Wartburg und in die Dresdner Altstadt.

Wer in Jena auf den Geschmack kommt, kann die Sprechstunde zum Masterstudiengang Deutsch als Fremdsprache aufsuchen oder sich abseits des Programms über Studienmöglichkeiten an der FSU informieren. Thomas Müller freut sich schon auf den Kursbeginn: "Es herrscht immer eine dynamische, herzliche Atmosphäre. Die Teilnehmer sind jedes Mal beeindruckt von Jena und erzählen zu Hause in aller Welt von ihren Eindrücken."

20 Gästen finanziert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) den Internationalen Sommerkurs, der schon zum 76. Mal stattfindet und damit zu den ältesten Ferienkursen überhaupt gehört. Drei weitere Stipendien vergab der JenDaF e. V. an Teilnehmende, die bereits nach Deutschland immigriert sind. Weitere Informationen sowie das komplette Programm des Sommerkurses für deutsche Sprache, Kultur und Sprachvermittlung sind zu finden unter: http://www.dafdaz.uni-jena.de/Internationaler_Sommerkurs.html

Kontakt:
Dr. Thomas Müller
Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Interkulturelle Studien der Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944965
E-Mail:
 

Meldung vom: 2017-08-04 08:45

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports