Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Jung, erfolgreich, Unternehmerin

Uni Jena bietet ab 3. Februar erneut Weiterbildungskurs für Existenzgründerinnen an / Anmeldung ab sofort möglich
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
03.01.2018


Gute Managementfähigkeiten und die Erwartung, auch in schwierigen Situationen selbstständig kompetent handeln zu können, sind die besten Voraussetzungen für den unternehmerischen Erfolg von Frauen. Dies ergab eine Umfrage, die im Rahmen des von der EU geförderten Weiterbildungs- und Trainingsprogramms "Women Entrepreneurs" durchgeführt wurde. Um den Erfolg von deutschen und irischen Existenzgründerinnen nachhaltig zu erhöhen, geht das von der Friedrich-Schiller-Universität Jena zusammen mit Kooperationspartnern aus Chile, Österreich, Zypern und Kolumbien entwickelte Programm nun am 3. Februar in die zweite Runde. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

"Dank der Rückmeldungen unserer Teilnehmerinnen aus der Pilotphase im Jahr 2017 konnten wir unser Programm noch besser auf die Bedürfnisse und Anliegen von Frauen in ihrer Gründungsphase zuschneiden", sagt Projektmitarbeiterin Monika Storch von der Uni Jena. "Wir haben den Arbeitsaufwand auf drei Stunden deutlich reduziert, die Gründerinnen haben jetzt mehr Wahlfreiheit bei den Übungen und Aktivitäten." Dadurch gewährleiste das kostenlose Angebot eine noch flexiblere Vereinbarkeit von Weiterbildung und Berufstätigkeit sowie das Setzen individueller Schwerpunkte. "Das Programm bietet die Möglichkeit, wirkungsvolle unternehmerische Methoden kennenzulernen und direkt im eigenen Unternehmen unter kontinuierlichem Feedback anzuwenden", erklärt Prof. Dr. Käthe Schneider, Inhaberin des Lehrstuhls für Erwachsenenbildung, die das Projekt koordiniert.


"Community" von Unternehmerinnen stärken

Durch die Kombination von drei Präsenzveranstaltungen mit Online-Kursen sollen die Teilnehmerinnen das erlernte Wissen unmittelbar in ihrem Unternehmen umsetzen können. Zusätzlich werden sie durch gezielte Gruppenaufgaben dabei unterstützt, ein Netzwerk aufzubauen und die "Community" weiblicher Unternehmerinnen nachhaltig zu stärken. Gerade die gemeinsamen Schnittmengen und den produktiven Austausch hätten die Teilnehmerinnen der ersten Auflage geschätzt, so Storch.

Die Weiterbildung richtet sich an deutsche und irische Existenzgründerinnen von kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Servicebereich, die sich in den ersten dreieinhalb Jahren ihrer Selbstständigkeit befinden. Die Einführungsveranstaltung für die zweite Runde des Programms findet am 3. Februar von 13 bis 17 Uhr in Jena statt. Insgesamt dauert die Teilnahme 16 Wochen, in denen je rund drei Stunden eingeplant werden sollten. Anmelden können sich interessierte Unternehmerinnen per Mail unter oder online unter http://womenentrepreneurs.info/de/reg_form.html.


Kontakt:
Monika Storch
Institut für Bildung und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Planetarium 4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945326
E-Mail:

Meldung vom: 2018-01-03 10:20

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports