Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail deen

Wortmarke FSU

Physikalisch-Astronomische Fakultät


Dekan:

Prof. Dr. Bernd Brügmann

Für den Super-Laser der Zukunft werden 4.500 einzelne Laserdioden parallel eingesetzt. Mit dem Laser können beispielsweise astrophysikalische Ereignisse, wie die Implosion von Gestirnen, im Labor nachgebildet werden. dpa/lth

Prodekan:

Prof. Dr. Gerhard Paulus

Studiendekan:

Prof. Dr. Gerhard Schäfer
(Tel. 47010),

Adresse: 

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Physikalisch-Astronomische Fakultät
Max-Wien-Platz 1
07743 Jena

 

 

Tel.:

(03641) 9-47000

Fax:

(03641) 9-47002

E-Mail:

Homepage:

http://www.physik.uni-jena.de

Informationen:

Seit den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts erlebte die Physik in Jena einen beachtlichen Aufschwung, der vor allem auf das Wirken von Ernst Abbe an der Universität zurückzuführen ist. Auch Professoren wie Max Wien, Felix Auerbach, Abraham Esau, Georg Joos und Friedrich Hund hatten großen Anteil an dieser Entwicklung. Traditionell nimmt die Optik in Jena einen besonderen Platz in Lehre und Forschung ein. Neben der nichtlinearen und integrierten Optik prägen auch die Festkörperphysik, die Materialwissenschaft und die theoretische Physik maßgeblich das Profil der Fakultät. Darüber hinaus gehört die Alma Mater Jenensis zu den wenigen Universitäten im deutschen Raum, an der die Astronomie in Forschung und Lehre vertreten ist.

Unibund Halle - Leipzig - Jena Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports