Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Portugiesisch (europäisches und brasilianisches Portugiesisch)



Rio de Janeiro, Foto: Sebastian Hainsch (Ausschnitt)

Seit dem Wintersemester 2004/05 bietet das Sprachenzentrum in Kooperation mit dem StuRa Kurse in brasilianischem Portugiesisch an

In den "vier Ecken" der Welt spricht man Portugiesisch: in Europa (Portugal und Galizien), in Afrika (Mosambik, Angola, Kap Verde, Guinea Bissau, Săo Tomé und Príncípe), in Asien (Macao-China, Goa, Damao, Diu-Indien und Ost-Timor) und in Amerika (Brasilien).

Die Regionalvariante der größten portugiesischen Sprachgemeinschaft stellt mit 170 Mio. Sprechern das brasilianische Portugiesisch dar, das sich vor allem phonetisch vom europäischen Portugiesisch unterscheidet, eine Verständigung aber auch im europäischen Raum ermöglicht.

Auf der Weltausstellung in Hannover präsentierten sich die Brasilianer mit ihrem Pavillon als ein Volk, das stolz vor allem auf eines ist: auf seine Multiethnizität, seine bunten Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihrer Lebensfreude, ihrer Sanftheit und Philantrophie Ausdruck geben durch eine grandiose Musik.

Wer Samba und Bossa Nova mag, dem hat sich schon einiges vom Wesen der brasilianischen Sprache erschlossen. Wer's noch nicht begriffen hat, der möge hingehen und zuhören.

Unsere Kurse für brasilianisches/europäisches Portgugiesisch leiten Frau de Cerqueira und Frau Filß.


 

 

 

 



 

 

 

Fachbereich "Romanische Sprachen (außer Französisch)"

Fachbereichsleitung:

  • Marcela Meinhardt
  • Dr. Álvaro Fernandez (in Elternzeit)



Honorarkräfte:

 

 

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports