Friedrich-Schiller-Universität Jena
 

Uni Home I Referat Öffentlichkeitsarbeit I
Inhalt
Editorial
Die FSU
Schillers
Schiller
Position
Rubriken
Impressum
platzhalter

Das Schiller-Denkmal am Hauptgebäude

Innerhalb der Reihe der Büsten am Fürsten- und Löbdergraben nimmt das Denkmal für den Namenspatron der Jenaer Universität einen besonderen Platz ein. Es handelt sich dabei um eine gusseiserne Kopie der berühmten Porträtplastik Schillers von Johann Heinrich Dannecker.

Das Denkmal hatte ursprünglich seinen Platz in Schillers ehemaligem Gartengrundstück und wurde im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 100. Geburtstag des Dichters im Jahre 1859 eingeweiht.

Über Zwischenstationen fand die Büste nach erfolgter Restaurierung 1973 ihren jetzigen Standort an der Ostseite des Universitätshauptgebäudes; unweit des Griesbachschen Auditoriums, in dem Schiller am 26. Mai 1789 seine akademische Antrittsrede hielt. Der Sockel des Denkmals trägt ein bekanntes Zitat aus dieser Vorlesung:

„Unser menschliches Jahrhundert herbey zu führen, haben sich alle vorhergehenden Zeitalter angestrengt. Unser sind alle Schätze, welche Fleiß und Genie, Vernunft und Erfahrung im langen Alter der Welt endlich heimgebracht haben."

 
 

 

 

 


letzte Änderung:  am 2009-09-17 18:33:05   © FSU Jena nach oben  Seitenanfang