Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Berufsqualifikation


Im Studium erwerben Sie umfangreiches Fachwissen sowie fachspezifische Methoden. In vielen Fällen werden Sie in Ihrem späteren Beruf aber noch mit ganz anderen Inhalten und Tätigkeiten zu tun haben. Daher sind Zusatzqualifikationen, d.h. Kenntnisse und Fähigkeiten, die über die regulären Inhalte der Studienordnungen hinausgehen, nahezu genauso wichtig wie Ihr Studienabschluss. Durch die Kombination von Studienabschluss und Zusatzqualifikation schärfen Sie Ihr individuelles Profil und verbessern Ihre Arbeitsmarkt- und Karrierechancen. Zudem können Sie von Ihren zusätzlichen Kenntissen und Fertigkeiten bereits im Studium (z.B. beim Schreiben von Hausarbeiten) profitieren. 
Als Faustregel gilt auch bei Zusatzqualifikationen: manchmal ist weniger - im Sinne von gezielter Prioritätensetzung - mehr. Es empfiehlt sich, in der Literatur, im Internet oder bei potentiellen Arbeitgebern zu recherchieren, welche zusätzlichen Qualifikationen in Ihrem Wunschberuf gefragt sind.

 

Soft Skills

 

Wer in der heutigen Zeit Karriere machen will, braucht so genannte "Soft Skills". Internationalen Studien zufolge basiert Erfolg im Arbeitsleben nur zu 50 Prozent auf Fachkompetenz. Die andere Hälfte hängt von den "weichen Fähigkeiten" (im Deutschen oft auch als "Schlüsselqualifikation" oder "soziale Kompetenzen" bezeichnet) ab. Was sich genau dahinter verbirgt, ist nicht eindeutig definiert. Gemeinhin handelt es sich um eine Reihe von menschlichen Eigenschaften, Fähigkeiten und Persönlichkeitszügen, die für das Berufsleben notwendig  bzw. förderlich sind. Zu den gefragtesten Soft Skills gehören laut Berufs- und Karriereberatern Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Flexibilität, Mobilität, Motivation, Durchsetzungsvermögen und analytisches Denkvermögen.

Die nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen helfen Ihnen, Ihre Kompetenz in den Bereichen Kommunikation und Selbstmanagement auszubauen.

nach oben

 

Sprachen

 

Angesichts der fortschreitenden Globalisierung rückt die Sprachkompetenz der Erwerbstätigen immer stärker in den Mittelpunkt. Fundierte Fremdsprachenkenntnisse und die damit verbundene Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation sind Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte und zunehmend auch für viele Angestellte in Politik, Wirtschaft, Verwaltung. Wie Studien des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ergeben haben, benötigt im Durchschnitt etwa jeder fünfte Erwerbstätige in Europa eine Fremdsprache am Arbeitsplatz. Englisch ist dabei nach wie vor mit großem Abstand die wichtigste Sprache. Eine zweite Fremdsprache wird aber immer öfter als Voraussetzung oder zumindest als wünschenswert betrachtet.

Im Sprachenzentrum haben Sie die Möglichkeit ihre Fremdsprachenkenntnisse aufzufrischen, auszubauen oder auch eine Sprache komplett neu zu erlernen. Zur Auswahl stehen Ihnen von Altarmenisch bis Ungarisch 30 verschiedene Sprachen.

nach oben

 

Computerkenntnisse

 

Computerkenntnisse gehören heute zur Allgemeinbildung wie Lesen und Schreiben. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) ermittelte, gehört für mehr als 50 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland der Umgang mit PC oder Laptop zum Berufsalltag. Für mehr als jeden dritten Beschäftigten ist der Computer sogar das wichtigste Werkzeug am Arbeitsplatz.

Wer seine PC-Kenntnisse erweitern möchte, findet im umfangreichen Lehrgangsangebot des Universitätsrechenzentrums garantiert die passende Veranstaltung. Das Themenspektrum reicht von der Einführung ins E-Learning über die professionelle Nutzung des Internets, Word- und Excel-Kurse bis hin zur digitalen Bildbearbeitung.

nach oben


Weitere allgemeine und fachspezifische Schlüsselqualifikationen

 

Die neuen Bachelor-Studiengänge sehen Lehrveranstaltungen zu allgemeinen und fachspezifischen Schlüsselqualifiaktionen vor, in denen Leistungspunkte erworben werden müssen.  Das diesbezügliche Lehrveranstaltungsangebot finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

nach oben

 

"Blick über den Tellerrand" - Einblicke in andere Fachgebiete

 

Im späteren Berufsleben werden Sie vielfach mit Inhalten und Tätigkeiten konfrontiert werden, die über Ihre im Studium erworbenen Fachkenntnisse und fachspezifischen Methoden hinaus gehen. Es lohnt sich daher, in andere Fachgebiete hinein zu schnuppern und zum Teil auch Leistungsnachweise zu erwerben. Hierfür bieten sich Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Studium Generale - Wissenschaftler aller Fachgebiete erörtern über die Fachgrenzen hinweg Fragen von allgemeinem Interesse in allgemeinfasslicher Form für eine inner- und außeruniversitäre Öffentlichkeit
  • Einzelveranstaltungen der Fakultäten und Institute, die der Öffentlichkeit zugänglich sind
  • Zusatzmodule - Möglichkeit, zusätzliche Module aus dem Angebot des eigenen Faches sowie aus anderen Fächern zu belegen und Leistungsnachweise zu erwerben

nach oben


Externe Angebote

 

(Linksammlung ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Wertung der Inhalte)

  • hochschulkompass.de - Wegweiser durch die weiterführenden Studienmöglichkeiten an deutschen Hochschulen
  • seminus.de - Berufliche Weiterbildungsdatenbank mit umfangreichen branchenübergreifenden, überregionalen Seminarangebote zu allen beruflichen Fachthemen.

nach oben

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports