Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Interdisziplinäre Polen-Studien

Master of Arts

Inhalt und Aufbau

Das Studium vermittelt im Sinne moderner area studies regionalspezifische Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen zu Polen und verbindet diese mit einem fachwissenschaftlichen Schwerpunktstudium, das wahlweise im Bereich Geschichte, Politikwissenschaft, Slawistik oder Soziologie absolviert werden kann. Ziel des Masterstudiengangs „Interdisziplinäre Polen-Studien“ ist es, die Studierenden in der gewählten Schwerpunktdisziplin zur eigenständigen Erfassung und Lösung fachwissenschaftlicher Fragen in interdisziplinärer Perspektive zu befähigen und diese im Rahmen regionalwissenschaftlicher, polenkundlicher Kenntnisse vertieft zu verfolgen.

Weitere Infos:

Besonderheiten in Jena

Der Masterstudiengang ist ein gemeinsames Projekt der FSU Jena und der MLU Halle. Die jeweiligen Modulangebote ergänzen sich im Rahmen des Studiengangs.  Den Studierenden werden aktive und passive Grundkenntnisse der polnischen Sprache vermittelt, bereits vorhandene Sprachkenntnisse werden weiter vertieft. Bestandteil des Studiums ist ein Auslandssemester in Polen sowie ein Praktikum, welches in Polen oder in einer einschlägigen deutschen oder europäischen Einrichtung absolviert werden kann.

Aussichten

Die Anwendung der im Masterstudiengang „Interdisziplinäre Polen-Studien“ erworbenen Methoden, Fähigkeiten und Kenntnisse eröffnet den Absolventen  je nach gewählter Schwerpunktdisziplin neben der Möglichkeit einer weiteren Qualifizierung im Wissenschaftssystem (Promotion) ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern in den Bereichen Medien und Publizistik, Parteien und Verbände, Dokumentation (Museen, Bibliotheken, Archive), zivilgesellschaftliche, kirchlich-religiöse, entwicklungspolitische und internationale Organisationen, öffentliche Verwaltungen, Politikberatung, politische Bildung sowie in Unternehmen der freien Wirtschaft.

Voraussetzungen

 

Die Abschlussnote des Hochschulstudiums mit berufsqualifizierendem Abschluss sollte mindestens  2,5  sein. Erforderlich sind ausreichende Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache entsprechend der Niveaustufe B2 des Europäischen Referenzrahmens. Voraussetzung für das Studium im Schwerpunktbereich Slawistik sind aufgrund der sprachorientierten Spezialisierung Kenntnisse in Russisch, Serbisch/Kroatisch oder Bulgarisch entsprechend der Niveaustufe B1. Voraussetzung für das Studium im Schwerpunktbereich Soziologie sind im vorangegangenen Studium erbrachte Prüfungsleistungen in den Methoden der empirischen Sozialforschung im Umfang von mindestens 20 Leistungspunkten.

 

Auslandsstudium

Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) und entsprechend den Zielen der Lissabon Konvention anerkannt. http://www.uni-jena.de/Studium_im_Ausland.html           

Career Service

Der Career Service der Universität Jena möchte den Studierenden und Absolventen frühzeitig berufliche Orientierung ermöglichen, ihnen zusätzliche berufliche Qualifikationen vermitteln und sie beim Übergang vom Studium in den Beruf unterstützen. http://www.uni-jena.de/careerservice

Alumni-Service

Die Friedrich-Schiller-Universität betreut im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit sowohl (ehemalige) Studierende, Lehrende und Forschende als auch Mitarbeiter in der Verwaltung. "JenAlumni" ist dafür die zentrale Servicestelle für sämtliche Belange der Ehemaligen-Arbeit an der gesamten Universität. http://www.uni-jena.de/JenAlumni.html.

Ansprechpartner

Studienfachberatung

Projektkoordinatorin
Andrea Priebe
Mail

Institut für Slawistik
PD Dr. Vladislava Warditz
JenTower, Leutragraben 1 (08S05) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 944875
Mail Web www.aleksander-brueckner-zentrum.org

Prüfungsamt

Akademisches Studien- und Prüfungsamt (ASPA)
Carl-Zeiß-Platz 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931199 Fax 0049 (0) 3641 - 931172
Mail Web www.uni-jena.de/aspa.html
Mo, Di 9:00-12:00 Uhr, Mi, Do 13:00-16:00 Uhr; Telefonsprechstunde: täglich 8:00-9:00 Uhr

Studentischer Fachschaftsrat

Fachschaft Slawistik
Ernst-Abbe-Platz 8 (302) · 07743 Jena
Mail Web www.fsr-slawistik.uni-jena.de

Institution

Master-Service-Zentrum
Zwätzengasse 3 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931126 Fax 0049 (0) 3641 - 931128
Mail Web www.master.uni-jena.de
Mo - Fr 10:00 - 12:00 Uhr

Anbietende Einrichtungen

Philosophische Fakultät
Universität Halle
Historisches Institut
Institut für Politikwissenschaft
Institut für Slawistik und Kaukasusstudien
Institut für Soziologie

Zugangsvoraussetzungen

Bewerbung für erstes Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Juli

Beginn:
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Bewerbung für höhere Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
15. Januar
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Januar
15. Juli

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienart

weiterführendes Studium
Präsenzstudium
Vollzeitstudium
forschungsorientiert konsekutiv

Unterrichtssprachen

Deutsch

Gebühr/Entgelt

keine

Semesterbeitrag

210,80 Euro

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Unibund Halle - Leipzig - Jena Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports