Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Microbiology

Master of Science

Inhalt und Aufbau

Der Studiengang "Microbiology" (M.Sc.) deckt alle Bereiche mikrobiologischer Forschung mit prokaryontischen und eukaryontischen Systemen ab. Dabei sind bakterielle und pilzliche Systematik, Biotechnologie, Zellbiologie, Genetik, Angewandte Mikrobiologie, sowie die Interaktionen von Mikroorganismen mit anderen Organismen, aber auch mit der Umwelt spezifische Schwerpunkte. Das Studienprogramm ist interdisziplinär ausgelegt und beinhaltet Anteile außeruniversitärer Forschungs-einrichtungen wie dem Leibnitz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie, dem Hans-Knöll-Institut und dem Max-Planck-Institut für Chemische Ökologie sowie Kooperationen mit assoziierten Biotechnologie-firmen.

Weitere Infos:

Besonderheiten in Jena

Eine regionale Anbindung an den Arbeitsmarkt besteht bereits durch die enge Kooperation mit biotechnologischen Firmen im Antrag der Jena School for Microbial Communication hinterlegt, wo 12 Jenaer Firmen der Biotech/Mikroskopie-Branche als Kooperationspartner der Initiative beteiligt sind. Überregional sind Firmen wie BASF, Bayer oder Novartis (ehemals Farbwerke Höchst/Behringwerke) bereits seit langem an Abgängern aus der Jenaer Mikrobiologie interessiert. Auch international (z.B. Novo Nordisk, Dänemark; Ciba Geigi, Schweiz, etc.) konnte die Mikrobiologie in Jena Absolventen erfolgreich vermitteln.

Aussichten

Die Absolventen des M.Sc. Mikrobiologie erhalten eine exzellente Ausbildung für forschungsbezogene Berufe in Universitäten, außeruniversitären Instituten und der Industrie. Berufsfelder sind unter anderem: Forschung und Entwicklung, Pharmaindustrie und Biotechnologiefirmen, Lebensmittelindustrie, Chemieindustrie, Untersuchungslabors von Krankenhäusern, Öffentliche Verwaltung (Gesundheitsämter), Lehre und Ausbildung, Wirtschafts- und Berufsverbände. Der Studiengang qualifiziert für ein aufbauendes naturwissenschaftliches Promotionsstudium, insbesondere in den Bereichen Biologie, Mikrobiologie, Bioinformatik, Biochemie, Zellbiologie, Medizinische Mikrobiologie oder Biogeowissenschaften, die an der Friedrich-Schiller-Universität (Doktorandenaus-bildungsprogramm "Jena School for Microbial Communication") sowie im In- und Ausland vertreten sind.

Voraussetzungen

       Voraussetzung für den Zugang zum Studium des forschungsorientierten Masterstudiengangs Microbiology ist ein erster mit mindestens gut bewerteter berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Magister, Staatsexamen u.ä.) in Biologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena oder an einer anderen Hochschule oder gleichgestellten Hochschule im In- und Ausland. Hat der Bewerber seinen ersten Hochschulabschluss in einem anderen Fach erlangt (insbesondere Biotechnologie), sind grundlegende Kenntnisse in Mikrobiologie im Umfang von mindestens 10 Leistungspunkten nachzuweisen.

Die Zulassung zum Studium setzt neben der fachlichen Befähigung auch die fachliche Motivation voraus. Die fachliche Motivation zur Aufnahme des forschungsorientierten, wissenschaftlichen Masterstudiengangs Microbiology an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist durch ein Motivationsschreiben nachzuweisen, aus dem mit Blick auf die Spezifika des Studiums laut Modulbeschreibungen sowie die implizierte Forschungsorientierung der Bewerber klar ersichtlich wird.

Auslandsstudium

Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) und entsprechend den Zielen der Lissabon Konvention anerkannt. http://www.uni-jena.de/Studium_im_Ausland.html           

Career Service

Der Career Service der Universität Jena möchte den Studierenden und Absolventen frühzeitig berufliche Orientierung ermöglichen, ihnen zusätzliche berufliche Qualifikationen vermitteln und sie beim Übergang vom Studium in den Beruf unterstützen. http://www.uni-jena.de/careerservice

Alumni-Service

Die Friedrich-Schiller-Universität betreut im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit sowohl (ehemalige) Studierende, Lehrende und Forschende als auch Mitarbeiter in der Verwaltung. "JenAlumni" ist dafür die zentrale Servicestelle für sämtliche Belange der Ehemaligen-Arbeit an der gesamten Universität. http://www.uni-jena.de/JenAlumni.html.

Aufbauend auf folgende Studiengänge der FSU

Ansprechpartner

Studienfachberatung

Prof. Dr. Erika Kothe
Tel 49290 Fax 49292
Mail
nach Vereinbarung

Prüfungsamt

Prüfungsamt der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät
Sandra Döhler
Bachstr. 18 k (1. OG) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 949010
Mail Web www.bpf.uni-jena.de/studium/studierende.html
Mo, Di 10:00-12:00 Uhr, Do 13:00-15:00 Uhr; telefonisch: Mo-Fr 8:30-9:30 Uhr

Studentischer Fachschaftsrat

Fachschaftsrat Biologie/Biochemie
Neugasse 24 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 949158
Mail Web www2.uni-jena.de/stud/fsr/biologie/

Institution

Master-Service-Zentrum
Zwätzengasse 3 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931155 Fax 0049 (0) 3641 - 931128
Mail Web www.master.uni-jena.de

Telefonsprechstunde:
Mo - Fr 09:00 - 10:00 Uhr und 13:00-14:00 Uhr

Bürosprechzeit:
Di und Mi 14:00-15:00 Uhr
Do und Fr 10:00-11:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Anbietende Einrichtungen

Biologisch-Pharmazeutische Fakultät
Institut für Mikrobiologie

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor-Abschluss oder Äquivalent

Bewerbung für erstes Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
31. Mai

Beginn:
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Bewerbung für höhere Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
15. Januar
31. Mai

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienart

weiterführendes Studium
Vollzeitstudium
konsekutiv

Unterrichtssprachen

Englisch

Gebühr/Entgelt

keine

Semesterbeitrag

211,10 Euro

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports