Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Südosteuropastudien

Bachelor of Arts · Kernfach oder Ergänzungsfach

Inhalt und Aufbau

Im Fach Südosteuropastudien erwerben Sie fundierte Kenntnisse der vielschichtigen sprachlichen, kulturellen und sozialen Wechselbeziehungen der in Südosteuropa lebenden Ethnien in Vergangenheit und Gegenwart. Kerndisziplinen sind Südslawistik, Rumänistik und Osteuropäische Geschichte. Andere an der Universität Jena etablierte Fächer sind am Lehrprogramm beteiligt, insbesondere die Politikwissenschaft und die Religionswissenschaft.
Sie machen sich unter anderem vertraut mit:

  • Methoden der Geschichtswissenschaft,
  • Methoden der Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Methoden der Kulturwissenschaft,
  • Nationalismus- und Ethnizitätsforschung,
  • Fragestellungen und Methoden der Europäischen Ethnologie und Sozialanthropologie,
  • komparatistischen und interdisziplinären Fragestellungen sowie deren Bearbeitungsweisen.

Darüber hinaus werden im Kernfach Sprachkenntnisse in zwei, im Ergänzungsfach in einer südosteuropäischen Sprache(n) vermittelt. Gewählt werden kann zwischen Bulgarisch, Serbisch / Kroatisch, Rumänisch, Ungarisch, Albanisch, Türkisch und Neugriechisch.

Das Fach Südosteuropastudien kann mit jedem an der FSU angebotenen Kern- oder Ergäzungsfach angeboten werden.

Weitere Infos:

Besonderheiten in Jena

Die Friedrich-Schiller Universität pflegt zahlreiche Kontakte zu Partneruniversitäten im ost-, mittel- und südosteuropäischen Raum, an denen Auslandsaufenthalte möglich sind, zum Beispiel Universität Veliko Tarnovo, Universität Iasi, Universität Sofia, Belgrader Institut für Literatur und Kunst, Eötvös-Loránd-Universität Budapest und Universität Belgrad.

Aussichten

Die besten Berufsaussichten bestehen in Bereichen, in denen neben den erworbenen Fachkompetenzen die Kenntnis der südosteuropäischen Region sowie ihrer Sprachen gefragt sind. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich beispielsweise beim Wiederaufbau der Balkanregion im Rahmen der EU-Südost- Erweiterung. Weiterhin bieten sich Aufgaben in Rundfunk, Fernsehen und Printmedien, in politischen und ökonomischen nationalen und internationalen Organisationen, in der Kulturvermittlung, im Sozialwesen, in der Ausländerbetreuung und Erwachsenenbildung, im Verlagswesen, bei Literatur- und Lehrbuchverlagen, in der Sprachlehrtätigkeit im Ausland und im Tourismus an. Nach dem Masterstudium kann auch eine wissenschaftliche Laufbahn in diesem interdisziplinären Wissenschaftsfeld in Frage kommen.

Voraussetzungen

Sie sollten ein besonderes Interesse an der Region Südosteuropa haben. Schwerpunkt des Interesses kann jedes Land der Region
darstellen, jedoch sollen auch andere Länder in das Betrachtungsfeld einbezogen werden.

Sprachanforderungen

zwei moderne Fremdsprachen und zwei südosteuropäische Sprachen (Kernfach)/eine südosteuroäische Sprache (EF); Nachweis bis spätestens zur Anmeldung der Bachelor-Arbeit

Auslandsstudium

Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) und entsprechend den Zielen der Lissabon Konvention anerkannt. http://www.uni-jena.de/Studium_im_Ausland.html           

Career Service

Der Career Service der Universität Jena möchte den Studierenden und Absolventen frühzeitig berufliche Orientierung ermöglichen, ihnen zusätzliche berufliche Qualifikationen vermitteln und sie beim Übergang vom Studium in den Beruf unterstützen. http://www.uni-jena.de/careerservice

Alumni-Service

Die Friedrich-Schiller-Universität betreut im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit sowohl (ehemalige) Studierende, Lehrende und Forschende als auch Mitarbeiter in der Verwaltung. "JenAlumni" ist dafür die zentrale Servicestelle für sämtliche Belange der Ehemaligen-Arbeit an der gesamten Universität. http://www.uni-jena.de/JenAlumni.html.

Ansprechpartner

Studienfachberatung

Dennis Dierks
zuständig für: Historische Institut
Fürstengraben 13 (106) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 944463
Di 14:00-15:00 Uhr

Prof. Dr. Thede Kahl
zuständig für: Inst. für Slawistik
Ernst-Abbe-Platz 8 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 944725
Mail
Mi 11:00-12:00 Uhr nach Vereinbarung

Dr. Victoria Popovici
zuständig für: Rumänisch
Ernst-Abbe-Platz 8 (424) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 944663
Mail
nach Vereinbarung

Prüfungsamt

Akademisches Studien- und Prüfungsamt (ASPA)
Carl-Zeiß-Platz 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931199 Fax 0049 (0) 3641 - 931172
Mail Web www.uni-jena.de/aspa.html
Mo, Mi, Fr 10-12 Uhr; Di, Do 12-16 Uhr Telefonsprechstunde: Mo-Fr 08-10 Uhr; Mo, Mi 14-16 Uhr


Studentischer Fachschaftsrat

Fachschaft Slawistik
Ernst-Abbe-Platz 8 (302) · 07743 Jena
Mail Web www.fsr-slawistik.uni-jena.de

Institution

Zentrale Studienberatung
Fürstengraben 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931111 Fax 0049 (0) 3641 - 931122
Mail Web www.uni-jena.de/ZSB.html
Die Anmeldung (Terminvereinbarung) im Studierenden-Service-Zentrum ist notwendig. Kurzberatungstermine werden i. d. R. nur für den selben Tag vergeben.

Mo und Fr 09:00-13:00 Uhr
Di 09:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
Mi 09:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
Do 11:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr

Studierenden-Service-Zentrum
Fürstengraben 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931111 Fax 0049 (0) 3641 - 931112
Mail Web www.uni-jena.de/ssz.html

Öffnungszeiten Infotresen

Mo, Mi, Do 10:00-16:00 Uhr
Di 10:00-18:00 Uhr
Fr 10:00-12:00 Uhr

Telefonsprechstunde

Mo, Di, Mi Do 09:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
Fr 09:00-12:00 Uhr 

Anbietende Einrichtungen

Philosophische Fakultät
Historisches Institut
Institut für Romanistik
Institut für Slawistik und Kaukasusstudien

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Bewerbung für erstes Fachsemester

zulassungsfrei

Bewerbungsfrist:
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Juli

Beginn:
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Bewerbung für höhere Fachsemester

zulassungsfrei

Bewerbungsfrist:
15. März
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Januar
15. Juli

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienart

grundständiges Studium
Präsenzstudium
Teilzeitstudium oder Vollzeitstudium
anwendungsorientiert

Unterrichtssprachen

Deutsch

Gebühr/Entgelt

keine

Semesterbeitrag

213,00 Euro

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports