Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Biogeowissenschaften

Bachelor of Science · Ein-Fach-Bachelor

Inhalt und Aufbau

Altlasten des Bergbaus und anderer produzierender Gewerbe stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen bezüglich einer Wiedernutzbarmachung der kontaminierten Flächen. Hier gilt es, nachhaltige und wirtschaftliche Sanierungsstrategien zu entwickeln. Diese und andere Umweltprobleme können heute nicht mehr von einzelnen Disziplinen wie der Chemie, der Geologie und der Biologie alleine gelöst werden, sondern nur durch deren Vernetzung untereinander. Aus diesem Grunde wurde der Studiengang Biogeowissenschaften an der Universtität Jena ins Leben gerufen.

In sechs Semestern erlangen Sie theoretische und praktische Kompetenzen in den naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern Mathematik und Physik gekoppelt mit einer vertieften Ausbildung in Chemie. Aufbauend darauf werden umfangreiche Inhalte aus den Geo- (z. B. Hydrogeologie, Umweltgeochemie, Bodenkunde) und Biowissenschaften ( z. B. Limnologie, Mikrobiologie) in Theorie und Praxis vermittelt.

Weitere Infos:

Besonderheiten in Jena

- Integrative Vernetzung von Bio- und Geowissenschaften in speziell für den Studiengang geschaffenen Lehrveranstaltungen (Bio-Geo-Interaktionen)

- vielfältiges Wahlangebot im 5. Semester bei den sogenannten Wahlpflichtmodulen, welches auch in Form eines Auslandsstudiums erbracht werden kann.

- Dank einer Lehrkooperation mit der Ernst-Abbe-Hochschule Jena können im 5. Semester auch berufspraktische Module wie Marketing, Abwasserbehandlung, Verfahrenstechnik und Umweltmanagement belegt werden und damit die Einstiegschancen im Berufsmarkt weiter erhöht werden.

- 6-wöchiges Beurfspraktikum gegen Ende des Studiums gibt einen Einblick in typische Berufsfelder und vermittelt erste Kontakte zur Berufswelt.

- Sie profitieren von der engen Kooperation mit zahlreichen in Jena ansässigen international renommierten Forschungseinrichtungen.

 

Aussichten

Die breite naturwissenschaftliche Ausbildung gekoppelt mit einer fachlichen Spezialisierung in umweltrelevanten Gebieten der Bio- und Geowissenschaften machen die Absolventen ausgesprochen attraktiv für Berufe mit interdisziplinärer Fragestellung im Umweltbereich. Neben Tätigkeiten in Wasserwirtschafts-, Stadtplanungs- und Umweltämtern finden sich weitere Beurfsmöglichkeiten in Ingenieurbüros und rohstoffbezogenen Unternehmen - hier vor allem bei Tätigkeiten der Sanierungsplanung und des Abbaus von Schadstoffen - oder in der Anwendung biochemisch-technischer Unterschungs- und Analysemethoden in Bereichen der Biotechnologie. Somit reichen die Arbeitsfelder von der Umweltanalytik über die Altlastensanierung, Abfallwirtschaft, Agrar- und Forstwirtschaft sowie den Naturschutz bis hin zu Umweltverträglicheitsprüfung, Öko-Auditing, Umweltmanagement und Umweltbildung. Zudem eröffenen sich nach dem Studium vielfältige Berufsfelder in der Forschung, wenn Sie einen Master-Abschluss mit einer Promotion ergänzen.

Voraussetzungen

Sie sollten Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen und interdisziplinärem Denken haben und die Fähigkeit zum selbst organisierten Lernen besitzen. Weiterhin sollten Sie gute Kenntnisse in den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Mathematik und grundlegende Computerkenntnisse mitbringen.

Sprachanforderungen

Gute Kenntnisse der englischen Sprache erwünscht

Auslandsstudium

In das Bachelorstudium Biogeowissenschaften kann im 5. Fachsemester ohne Verlängerung der Studienzeit ein einsemestriges Auslandsstudium integriert werden. Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) und entsprechend den Zielen der Lissabon Konvention anerkannt. http://www.uni-jena.de/Studium_im_Ausland.html          

Career Service

Der Career Service der Universität Jena möchte den Studierenden und Absolventen frühzeitig berufliche Orientierung ermöglichen, ihnen zusätzliche berufliche Qualifikationen vermitteln und sie beim Übergang vom Studium in den Beruf unterstützen. http://www.uni-jena.de/careerservice

Alumni-Service

Die Friedrich-Schiller-Universität betreut im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit sowohl (ehemalige) Studierende, Lehrende und Forschende als auch Mitarbeiter in der Verwaltung. "JenAlumni" ist dafür die zentrale Servicestelle für sämtliche Belange der Ehemaligen-Arbeit an der gesamten Universität. http://www.uni-jena.de/JenAlumni.html.

Ansprechpartner

Studienfachberatung

Dr. Dirk Merten
Burgweg 11 (H118) · 07749 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948616 Fax 0049 (0) 3641 - 948622
Mail
nach Vereinbarung

Prof. Dr. Kai Uwe Totsche
Burgweg 11 · 07749 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948650 Fax 0049 (0) 3641 - 948652
Mail
nach Vereinbarung und siehe Homepage des Instituts

Prüfungsamt

Prüfungsamt der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät
Humboldtstr. 11 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948010
Mail
Mo bis Mi 13:00-15:00 Uhr
Do 13:00-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Institution

Zentrale Studienberatung
Fürstengraben 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931111 Fax 0049 (0) 3641 - 931122
Mail Web www.uni-jena.de/ZSB.html
Die Anmeldung (Terminvereinbarung) im Studierenden-Service-Zentrum ist notwendig. Kurzberatungstermine werden i. d. R. nur für den selben Tag vergeben.

Mo und Fr 09:00-13:00 Uhr
Di 09:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr
Mi 09:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
Do 11:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr

Studierenden-Service-Zentrum
Fürstengraben 1 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931111 Fax 0049 (0) 3641 - 931112
Mail Web www.uni-jena.de/ssz.html

Öffnungszeiten Infotresen

Mo, Mi, Do 10:00-16:00 Uhr
Di 10:00-18:00 Uhr
Fr 10:00-12:00 Uhr

Telefonsprechstunde

Mo, Di, Mi Do 09:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr
Fr 09:00-12:00 Uhr 

Anbietende Einrichtungen

Biologisch-Pharmazeutische Fakultät
Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät
Biologische Institute
Chemische Institute
Institut für Geowissenschaften

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Bewerbung für erstes Fachsemester

zulassungsfrei

Bewerbungsfrist:
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Juli

Beginn:
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Bewerbung für höhere Fachsemester

zulassungsfrei

Bewerbungsfrist:
15. März
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Januar
15. Juli

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienart

grundständiges Studium
Präsenzstudium
Teilzeitstudium oder Vollzeitstudium
anwendungsorientiert

Unterrichtssprachen

Deutsch

Gebühr/Entgelt

keine

Semesterbeitrag

211,10 Euro

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Unibund Halle - Leipzig - Jena Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports