Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Biogeowissenschaften

Master of Science

Inhalt und Aufbau

Bergbau und andere produzierende Gewerbe, wie z. B. metallverarbeitende und chemische Industrie, hinterlassen durch ihre Altlasten deutliche Spuren in der Landschaft - häufig mit gravierenden Umweltproblemen als Folge. Diese können heute nur durch die Vernetzung einzelner Disziplinen wie der Chemie, Geologie und Biologie gelöst werden. Genau hier setzen die Biogeowissenschaften an.
Im ersten Studienjahr des Masterstudiengangs vertiefen die Studierenden - basierend auf einer soliden naturwissenschaftlichen Ausbildung - ihre umweltbezogenen biologischen und geowissenschaftlichen Kenntnisse. An Fallbeispielen der Sanierung kontaminierter Flächen lernen sie, diese in Theorie und Praxis integrativ miteinander zu verknüpfen. Das zweite Studienjahr dient der eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit. Die thematische Kopplung der beiden Projektmodule mit der Masterarbeit ermöglicht den Studierenden, sich intensiv mit einem wissenschaftlichen Thema auseinanderzusetzen.
Der Studiengang richtet sich an Bachelorabsolventen der Biogeowissenschaften sowie verwandter Fächer.

Weitere Infos:

Besonderheiten in Jena

Aufgrund der großen Vielfalt an Wahlpflichtmodulen können sich die Studierenden im Laufe des Studiums fachlich spezialisieren, vor allem in den Bereichen Hydrogeologie, Mikrobiologie und Altlastensanierung.
Teile des Vertiefungsstudiums lassen sich auch im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes absolvieren. Ausgewählte Veranstaltungen des Studienprogramms werden in englischer Sprache angeboten.
Die Studierenden sind unmittelbar in aktuelle Forschungsprojekte an der Universität Jena eingebunden und profitieren dabei von der engen Kooperation mit zahlreichen in Jena ansässigen international renommierten Forschungseinrichtungen.

Aussichten

Die Absolventen bringen umfassende fachspezifische wissenschaftliche und methodische Fähigkeiten mit. Zudem verfügen Sie über die kommunikativen Fertigkeiten, die Wissenschaft in der Öffentlichkeit zu präsentieren und Gesellschaft für Umweltbelastungen zu sensibilisieren. Durch die Möglichkeit eines Auslandsemesters erlangen sie wichtige interkulturelle Kompetenzen.
Jenaer Biogeowissenschaftler sind für Arbeiten in vielfältigen Berufsfeldern hervorragend gerüstet, z. B. im Naturschutz, in der Altlastensanierung und Umweltbildung. Zudem steht den Masterabsolventen eine Promotion im In- und Ausland offen, v. a. in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Chemie.

Voraussetzungen

  • Einschlägiger Bachelorabschluss oder Äquivalent
  • Ausreichende Englischkenntnisse (Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) sind unverzichtbar
  • Für Bewerber nicht deutscher Muttersprache: DSH-2 oder TestDaF 4x4

Die Zahl der Zulassungen ist begrenzt. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der vorhandenen Studienplätze, erfolgt eine Auswahl nach folgenden Kriterien in der Rangfolge:

  1. Abschlussnote
  2. Praxiserfahrung
  3. Motivation

Auslandsstudium

Die FSU unterhält intensive Austauschkontakte mit einer großen Zahl von Universitäten im Ausland. Über das Sokrates- und Erasmus- Programm haben die Studierenden die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Partneruniversität zu verbringen. Die im Ausland erworbenen Studienleistungen werden im Rahmen des europäischen Kreditierungssystems (ECTS) und entsprechend den Zielen der Lissabon Konvention anerkannt. http://www.uni-jena.de/Studium_im_Ausland.html           

Career Service

Der Career Service der Universität Jena möchte den Studierenden und Absolventen frühzeitig berufliche Orientierung ermöglichen, ihnen zusätzliche berufliche Qualifikationen vermitteln und sie beim Übergang vom Studium in den Beruf unterstützen. http://www.uni-jena.de/careerservice

Alumni-Service

Die Friedrich-Schiller-Universität betreut im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit sowohl (ehemalige) Studierende, Lehrende und Forschende als auch Mitarbeiter in der Verwaltung. "JenAlumni" ist dafür die zentrale Servicestelle für sämtliche Belange der Ehemaligen-Arbeit an der gesamten Universität. http://www.uni-jena.de/JenAlumni.html.

Aufbauend auf folgende Studiengänge der FSU

Ansprechpartner

Studienfachberatung

Dr. Dirk Merten
Burgweg 11 (H118) · 07749 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948616 Fax 0049 (0) 3641 - 948622
Mail
nach Vereinbarung

Prof. Dr. Kai Uwe Totsche
Burgweg 11 · 07749 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948650 Fax 0049 (0) 3641 - 948652
Mail
nach Vereinbarung und siehe Homepage des Instituts

Prüfungsamt

Prüfungsamt der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät
Humboldtstr. 11 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 948010
Mail
Mo bis Mi 13:00-15:00 Uhr
Do 13:00-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Institution

Master-Service-Zentrum
Zwätzengasse 3 · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 931155 Fax 0049 (0) 3641 - 931128
Mail Web www.master.uni-jena.de

Telefonsprechstunde:
Mo - Fr 09:00 - 10:00 Uhr und 13:00-14:00 Uhr

Bürosprechzeit:

Di und Mi 14:00-15:00 Uhr
Do und Fr 10:00-11:00 Uhr

*Beratungsgespräche nach vorheriger Terminabsprache außerhalb der regulären Sprechzeiten:
Montag - Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 15 Uhr

Anbietende Einrichtungen

Biologisch-Pharmazeutische Fakultät
Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät
Biologische Institute
Institut für Geowissenschaften

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor-Abschluss oder Äquivalent

Bewerbung für erstes Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
15. Januar
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Januar
15. Juli

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Bewerbung für höhere Fachsemester

Masterbewerbung

Bewerbungsfrist:
15. Januar
15. September

Bewerbungsfrist für ausländische Studierende:
15. Januar
15. Juli

Beginn:
Sommersemester
Wintersemester

Wie bewirbt man sich?

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienart

weiterführendes Studium
Präsenzstudium
Vollzeitstudium
forschungsorientiert konsekutiv

Unterrichtssprachen

Deutsch

Gebühr/Entgelt

keine

Semesterbeitrag

213,00 Euro

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports