Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Dr. med. dent. Thomas Fiege


Portraitbild

Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Zahnmedizin
2001-2008

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Jena bietet ein sehr gutes Verhältnis von Betreuern zu Studenten

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ich würde erneut Zahnmedizin studieren. Das Studium selbst war häufig zu zahntechnisch und zu wenig medizinisch orientiert.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung für Oralchirurgie

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Der Übergang verlief grundsätzlich gut. Anfängliche Schwierigkeiten bestanden hauptsächlich beim Finden der "persönlich passenden" Assistentenstelle.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufschancen sind für engagierte Zahnärzte gut. Praktika helfen für sich den richtigen Werdegang zu finden.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

bis 31.01.2010 Praxis Dr. Bauer/Hof
seit 01.02.2010 Praxis Dres. Löwicke und Schulz, Praxis für Oralchirurgie, MKG-Chirurgie, Plastische Operationen in Gotha

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

seit 01.02.2010 Weiterbildungsassistent für Oralchirurgie in der Praxis Dres. Löwicke und Schulz, Praxis für Oralchirurgie, MKG-Chirurgie, Plastische Operationen in Gotha

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Zahnärztliche Approbation, 1 Allgemeinzahnärztliches Assistenzjahr

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

Praktikanten sind immer gerne gesehen, Vorraussetzung ist ein kurzes, persönliches Vorstellungsgespräch.

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Ich rate allen Absolventen in dem Bereich der Zahnmedizin zu arbeiten, der am meisten Sapß macht. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Zahnmedizin
2001-2008

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Jena bietet ein sehr gutes Verhältnis von Betreuern zu Studenten

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ich würde erneut Zahnmedizin studieren. Das Studium selbst war häufig zu zahntechnisch und zu wenig medizinisch orientiert.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung für Oralchirurgie

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Der Übergang verlief grundsätzlich gut. Anfängliche Schwierigkeiten bestanden hauptsächlich beim Finden der "persönlich passenden" Assistentenstelle.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufschancen sind für engagierte Zahnärzte gut. Praktika helfen für sich den richtigen Werdegang zu finden.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

bis 31.01.2010 Praxis Dr. Bauer/Hof
seit 01.02.2010 Praxis Dres. Löwicke und Schulz, Praxis für Oralchirurgie, MKG-Chirurgie, Plastische Operationen in Gotha

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

seit 01.02.2010 Weiterbildungsassistent für Oralchirurgie in der Praxis Dres. Löwicke und Schulz, Praxis für Oralchirurgie, MKG-Chirurgie, Plastische Operationen in Gotha

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Zahnärztliche Approbation, 1 Allgemeinzahnärztliches Assistenzjahr

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

Praktikanten sind immer gerne gesehen, Vorraussetzung ist ein kurzes, persönliches Vorstellungsgespräch.

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Ich rate allen Absolventen in dem Bereich der Zahnmedizin zu arbeiten, der am meisten Sapß macht. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports