Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Anja Leipold


Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Magister Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Ich hatte den Wunsch, einen Beruf im sozialen Bereich zu ergreifen. Jena sl Studienort kam für mich vor allem deshalb in Frage, weil es nah an meinem Wohnort lag und einen guten Ruf genoss.

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ich habe mein Studium als sehr überlaufen empfunden, wobei das Anspruchsniveau durchaus machbar war.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Methoden, Beratung, Hilfen zur Erziehung

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Mein Berufseinstieg verlief übergangslos durch Kontakte aus dem Praktikum.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufseinstiegschancen sind mittelmäßig. Praktika sind sehr wichtig um zu sehen was einem liegt und um sich schon mal "einen Namen" zu machen.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

Ich bin Sozialpädagigin in einem heilpädagogischen Kinderheim. Eventuell trete ich bald eine Stelle im Landratsamt im Bereich Sozialer Dienst/Bezirkssozialarbeit an.

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

Derzeit arbeite ich in einem Kinderheim. Dort befasse ich mich vor allem mit Krisenintervention, Beratung, Betreung im Alltag, Austausch mit dem Jugendamt, der Schule und den Eltern und bin zeitweise Elternersatz.

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Ein Hochschulabschluss in Erziehungswissenschaften oder Sozialpädagogik oder eine Erzieherausbildung.

Der Theorieteil des Studium ist eher nebensächlich, Praktikumserfahrungen sind dagegen sehr wichtig.

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

sehr gut

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Schon während des Studium nur dort Praktika machen, wo man sich auch vorstellen könnte zu arbeiten, seine Qualitäten dort zeigen und mit der Praktikumsstelle in Kontakt bleiben

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Magister Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Ich hatte den Wunsch, einen Beruf im sozialen Bereich zu ergreifen. Jena sl Studienort kam für mich vor allem deshalb in Frage, weil es nah an meinem Wohnort lag und einen guten Ruf genoss.

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ich habe mein Studium als sehr überlaufen empfunden, wobei das Anspruchsniveau durchaus machbar war.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Methoden, Beratung, Hilfen zur Erziehung

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Mein Berufseinstieg verlief übergangslos durch Kontakte aus dem Praktikum.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufseinstiegschancen sind mittelmäßig. Praktika sind sehr wichtig um zu sehen was einem liegt und um sich schon mal "einen Namen" zu machen.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

Ich bin Sozialpädagigin in einem heilpädagogischen Kinderheim. Eventuell trete ich bald eine Stelle im Landratsamt im Bereich Sozialer Dienst/Bezirkssozialarbeit an.

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

Derzeit arbeite ich in einem Kinderheim. Dort befasse ich mich vor allem mit Krisenintervention, Beratung, Betreung im Alltag, Austausch mit dem Jugendamt, der Schule und den Eltern und bin zeitweise Elternersatz.

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Ein Hochschulabschluss in Erziehungswissenschaften oder Sozialpädagogik oder eine Erzieherausbildung.

Der Theorieteil des Studium ist eher nebensächlich, Praktikumserfahrungen sind dagegen sehr wichtig.

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

sehr gut

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Schon während des Studium nur dort Praktika machen, wo man sich auch vorstellen könnte zu arbeiten, seine Qualitäten dort zeigen und mit der Praktikumsstelle in Kontakt bleiben

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports