Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Julia Baumgarten


Portraitbild

Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Magister Soziologie (Hauptfach), Psychologie (Nebenfach) und Anglistische Literaturwissenschaft (Nebenfach)

2003-2009

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Ich habe mich vor allem aus fachlichem Interesse für dieses Studium entschieden und weil ich fit bleiben wollte in Englisch.

Nach Jena wollte ich, weil es eine Studentenstadt ist und gleichzeitig nah genug aber nicht zu nah an zu Hause lag.

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ja, definitiv! Ich habe mein Studium als
herausfordernd empfunden. Positiv war die Möglichkeit der freien Gestaltung je nach Interesse, allerdings war es auch stressig und wenig praxisnah.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Arbeits-, Betriebs- und Organisationssoziologie und -psychologie

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Zunächst habe ich ein Praktikum gemacht, da es schwierig war direkt einen Job oder eine Traineestelle zu bekommen.
Problematisch waren vor allem der Umzug auf Zeit und dass ich anfangs weniger Geld zur Verfügung hatte als im Studium. Der Berufseinstieg bot mir allerdings auch die Chance mehr Wissen und Praxiserfahrung sammeln.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufseinstiegschancen sind sehr gut, im Bereich Recruiting und Sales wird momentan massiv gesucht (im Gegensatz zu 2009). Diese Bereiche sind auch geeignet für Quereinsteiger und Fachfremde. Praktika bringen definitiv etwas, um den Markt zu kennen und sich die Hörner abzustoßen.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

Während Studium:
- Erasmusstudium in Finnland
- Mitglied der studentischen Organisation "Pact"
- Praktikum im Personalbereich von Brose Sweden AB in Göteborg

Nach dem Studium:
- Praktikum in der Personalabteilung bei IKEA in Berlin
- Berufseinstieg als Recruitment & Consultant Manager bei Academic Work in München (Personalvermittlung für Studenten)
- Praktikum bei Recruitment & Migration Agency in Australien
- Festanstellung als Resource Consultant bei Red Commerce in München (Vermittlung von SAP Experten)

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

Ich bin Resource Consultant bei Red Commerce in München. Zu meinen Aufgaben zählen die Vermittlung von SAP Experten, das Auffinden der geeigneten Kandidaten für SAP Jobs, Headhunting, die Qualifikation der Kandidaten für den SAP Job und enge Zusammenarbeit mit den Sales Consultants.

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Wichtig sind vor allem Erfahrung im Recruitment und in der Personalbeschaffung, Hartnäckigkeit und effizientes Arbeiten und die Fähigkeit, schnell Beziehungen zu Kandidaten aufbauen und schnell nach den richtigen Qualifikationen der Kandidaten filtern zu können.

Mein Studium hat mir vor allem in den Bereichen Selbstorganisation, Effizienz und Menschenkenntnis geholfen. Außerdem verstehe ich durch mein Studium die Ängste der Kandidaten hinsichtlich des aktuellen Arbeitsmarktes und dessen Auswirkungen.

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

Praktika sind nicht möglich, für den Berufseinstieg gibt es bei meinem derzeitigen Arbeitgeber aber gute Chancen. Die Anzahl der Mitarbeiter im Büro in München ist innerhalb eines Jahres von 7 auf 23 Leute gestiegen. Es gibt die Möglichkeit sich im sogenannten Fast Track Programm schnell zum Sales zu entwickeln. Außerdem werden viele Trainings auf Wissens- und Erfahrungsstand des jeweiligen Mitarbeiters abgestimmt.

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Praktika im entsprechenden Gebiet machen um verschiedene Industrien und Branchen kennenzulernen, über den Tellerrand schauen und sich breit bewerben, um einen eigen Eindruck des Marktes zu bekommen, sich gut über das Berufsfeld und den Markt informieren, um zu sehen, ob man auch das richtige tut und will, nach Bauchgefühl entscheiden und wissen, wohin mal will & was man erreichen möchte und das klar im Bewerbungsgespräch kommunizieren

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Studienwahl

Bitte nennen Sie uns die genaue Bezeichnung Ihres Studiengangs. In welchem Jahr haben Sie Ihr Studium begonnen bzw. beendet?

Magister Soziologie (Hauptfach), Psychologie (Nebenfach) und Anglistische Literaturwissenschaft (Nebenfach)

2003-2009

Aus welchen Gründen haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Warum haben Sie sich für Jena als Studienort entschieden?

Ich habe mich vor allem aus fachlichem Interesse für dieses Studium entschieden und weil ich fit bleiben wollte in Englisch.

Nach Jena wollte ich, weil es eine Studentenstadt ist und gleichzeitig nah genug aber nicht zu nah an zu Hause lag.

Studium

Wie haben Sie Ihr Studium empfunden? Würden Sie noch einmal das gleiche studieren? Falls nein, wieso nicht?

Ja, definitiv! Ich habe mein Studium als
herausfordernd empfunden. Positiv war die Möglichkeit der freien Gestaltung je nach Interesse, allerdings war es auch stressig und wenig praxisnah.

Welche Schwerpunkte oder Spezialisierungen haben Sie in Ihrem Studium belegt?

Arbeits-, Betriebs- und Organisationssoziologie und -psychologie

Übergang Hochschule – Beruf und Berufseinstieg

Wie verlief der Übergang von der Hochschule in den Beruf? Mit welchen Schwierigkeiten hatten Sie zu kämpfen und wie ließen sich diese lösen?

Zunächst habe ich ein Praktikum gemacht, da es schwierig war direkt einen Job oder eine Traineestelle zu bekommen.
Problematisch waren vor allem der Umzug auf Zeit und dass ich anfangs weniger Geld zur Verfügung hatte als im Studium. Der Berufseinstieg bot mir allerdings auch die Chance mehr Wissen und Praxiserfahrung sammeln.

Wie schätzen Sie die Berufseinstiegschancen in Ihrem derzeitigen Berufsfeld ein? Welche Rolle spielen dabei Praktika?

Die Berufseinstiegschancen sind sehr gut, im Bereich Recruiting und Sales wird momentan massiv gesucht (im Gegensatz zu 2009). Diese Bereiche sind auch geeignet für Quereinsteiger und Fachfremde. Praktika bringen definitiv etwas, um den Markt zu kennen und sich die Hörner abzustoßen.

Beruflicher Werdegang

Bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs.

Während Studium:
- Erasmusstudium in Finnland
- Mitglied der studentischen Organisation "Pact"
- Praktikum im Personalbereich von Brose Sweden AB in Göteborg

Nach dem Studium:
- Praktikum in der Personalabteilung bei IKEA in Berlin
- Berufseinstieg als Recruitment & Consultant Manager bei Academic Work in München (Personalvermittlung für Studenten)
- Praktikum bei Recruitment & Migration Agency in Australien
- Festanstellung als Resource Consultant bei Red Commerce in München (Vermittlung von SAP Experten)

Aktuelle Arbeitssituation

Wo arbeiten Sie derzeit? Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Tätigkeiten und Aufgaben.

Ich bin Resource Consultant bei Red Commerce in München. Zu meinen Aufgaben zählen die Vermittlung von SAP Experten, das Auffinden der geeigneten Kandidaten für SAP Jobs, Headhunting, die Qualifikation der Kandidaten für den SAP Job und enge Zusammenarbeit mit den Sales Consultants.

Welche Qualifikationen sind für Ihre derzeitige Tätigkeit erforderlich? Inwiefern hat Ihnen Ihr Studium beim Erwerb dieser Qualifikationen geholfen?

Wichtig sind vor allem Erfahrung im Recruitment und in der Personalbeschaffung, Hartnäckigkeit und effizientes Arbeiten und die Fähigkeit, schnell Beziehungen zu Kandidaten aufbauen und schnell nach den richtigen Qualifikationen der Kandidaten filtern zu können.

Mein Studium hat mir vor allem in den Bereichen Selbstorganisation, Effizienz und Menschenkenntnis geholfen. Außerdem verstehe ich durch mein Studium die Ängste der Kandidaten hinsichtlich des aktuellen Arbeitsmarktes und dessen Auswirkungen.

Wie sind die Praktikums- und Berufseinstiegschancen bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber?

Praktika sind nicht möglich, für den Berufseinstieg gibt es bei meinem derzeitigen Arbeitgeber aber gute Chancen. Die Anzahl der Mitarbeiter im Büro in München ist innerhalb eines Jahres von 7 auf 23 Leute gestiegen. Es gibt die Möglichkeit sich im sogenannten Fast Track Programm schnell zum Sales zu entwickeln. Außerdem werden viele Trainings auf Wissens- und Erfahrungsstand des jeweiligen Mitarbeiters abgestimmt.

Kontakt und Tipps

Welchen Tipp würden Sie Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Praktika im entsprechenden Gebiet machen um verschiedene Industrien und Branchen kennenzulernen, über den Tellerrand schauen und sich breit bewerben, um einen eigen Eindruck des Marktes zu bekommen, sich gut über das Berufsfeld und den Markt informieren, um zu sehen, ob man auch das richtige tut und will, nach Bauchgefühl entscheiden und wissen, wohin mal will & was man erreichen möchte und das klar im Bewerbungsgespräch kommunizieren

Falls ja, geben Sie bitte eine Kontaktmöglichkeit an (z.B. Email, Telefonnummer oder Anschrift).

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports