Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Professur (W2) für Filmwissenschaft mit Schwerpunkt visuelle Ästhetik filmischer Medien


An der Philosophischen Fakultät ist zum 1. Oktober 2017 eine

Professur (W2) für Filmwissenschaft mit Schwerpunkt visuelle Ästhetik filmischer Medien

zu besetzen.

Die zu berufende Persönlichkeit soll das Fach Filmwissenschaft mit einem Schwerpunkt in der visuellen Ästhetik filmischer Medien in Forschung und Lehre vertreten. Erforderlich sind ein Forschungsschwerpunkt in der visuellen Ästhetik filmischer Medien und die Bereitschaft zur engen Kooperation mit der Kunstgeschichte in Forschung und Lehre.

Aufgabe der Professur ist es, eine systematische Forschungsposition zur Ästhetik filmischer Medien zu entwickeln und hierfür Forschungskontakte auf nationaler und internationaler Ebene aufzubauen. In der Lehre soll sie auf ästhetische Fragen fokussieren und zugleich ihren Gegenstandsbereich auf alle - insbesondere auch die künstlerischen - Formen des Bewegtbilds erweitern.

Erwartet wird die Mitwirkung in der Lehre in den Studiengängen "Kunstgeschichte und Filmwissenschaft" (B.A.) sowie in den Studiengängen "Kunstgeschichte und Filmwissenschaft" (M.A.) und "Literatur - Kunst - Kultur" (M.A.). Weiterhin erwartet wird die Bereitschaft zur Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsschwerpunkten. Erfahrungen in der Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern sowie in der Einwerbung von Drittmitteln sind wünschenswert.

Voraussetzung sind Promotion und Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung.

Die Friedrich-Schiller-Universität ist bestrebt, den Anteil von Professorinnen zu erhöhen. Sie ermutigt daher insbesondere Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Falle einer erstmaligen Berufung auf eine Professur wird das Dienstverhältnis zunächst grundsätzlich befristet, jedoch sind Ausnahmen davon möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in elektronischer Form zusammengefasst in einer Datei im Format *.pdf bis zum 16.01.2017 an folgende Adresse: .

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen ausgefüllten Bewerberbogen im Format *.doc bei. Den Bewerberbogen können Sie herunterladen unter: www.gw.uni-jena.de

Bei Fragen zur Position und zum Verfahren wenden Sie sich bitte an den Dekan der Philosophischen Fakultät, Professor Dr. Stefan Matuschek, unter 03641/944000 oder .

Ausschreibende Fakultät
Philosophische Fakultät

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Philosophische Fakultät

 

Ansprechpartner
Professor Dr. Stefan Matuschek
Telefon: 03641/944000
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 20.12.2016
Bewerbungsende: 16.01.2017
Stelle zu besetzen ab: 01.10.2017

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports