Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

W2-Professur für Genetik


An der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät ist eine

W2-Professur für Genetik

zu besetzen.

Gesucht wird eine Forscherpersönlichkeit mit exzellenten Publikationen und umfassender Erfahrung in Forschung und Drittmitteleinwerbung im Fach Genetik. Essentiell sind die Verwendung moderner genetischer Methoden, Interesse an der Lehre und der Betreuung Promovierender und Postdocs. Die Forschungsschwerpunkte müssen Potential zur Verstärkung der Jenaer Forschungsverbünde, insbesondere der Exzellenz-Graduiertenschule Jena School for Microbial Communication, des SFB/Transregio FungiNet zu human-pathogenen Pilzen oder des SFB ChemBioSys, aufweisen. Interesse an einer Zusammenarbeit mit thematisch überlappend forschenden, außeruniversitären Forschungsinstituten in Jena wäre von Vorteil.

Erwünscht ist die Arbeit mit einfachen genetischen Modellorganismen. Beispiele erwünschter Arbeitsgebiete sind die genetische Analyse der Mikrobiome, genregulatorische, entwicklungsgenetische oder epigenetische Mechanismen bevorzugt bei Pilzen, oder die Interaktion zwischen Pflanzen und Mikroben.

Erwartet wird die Beteiligung an der forschungsorientierten Lehre mit Schwerpunkten in Molekulargenetik, Entwicklungsgenetik und Molekularer Evolution insbesondere in den Bachelor-Studiengängen Biologie, Molekularbiologie/Biochemie, Bioinformatik, Lehramt Gymnasium und Regelschule und dem englischsprachigen Master-Studiengang Molecular Life Sciences.

Die Friedrich-Schiller-Universität ist bemüht, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen werden daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Menschen werden bei fachlich gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Einstellungsvoraussetzungen sind die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen. Eine aktive Drittmitteleinwerbung wird erwartet. Im Falle einer ersten Berufung auf eine Professur wird das Dienstverhältnis grundsätzlich zunächst befristet; Ausnahmen von dieser Regelung sind möglich (§ 79 Abs. 2 ThürHG).

Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache und in Form einer pdf-Datei mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnis- und Urkundenkopien, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen mit Evaluationsergebnissen, Publikationsliste, Liste eingeworbener Drittmittel) richten Sie bitte per E-Mail bis zum 29.08.2016 an: 

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dekan der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät


 

 

 

Ausschreibende Fakultät
Biologisch-Pharmazeutische Fakultät

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Biologisch-Pharmazeutische Fakultät
Bachstr. 18k
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Prof. Dr. Frank Hellwig
Telefon: 03641/949000
Fax: 03641/949002
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 11.07.2016
Bewerbungsende: 29.08.2016

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports