Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

209/2017 - wiss. Mitarbeiter/in am Otto-Schott-Institut für Materialforschung der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät


Stellenausschreibung Reg.-Nr. 209/2017

- Verlängerung -

Am Otto-Schott-Institut für Materialforschung der Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät,

ist zum 1. November 2017 oder später

die Stelle einer/s wissenschaftlichen Mitarbeiterin/s

zu besetzen.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, insbesondere der Materialwissenschaften, Chemie, Physik oder vergleichbarem
  • Abgeschlossene Promotion, idealerweise im Bereich Glas, Keramik oder silicatische Schmelzen
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Glas, Keramiken, Kristallisationsstudien sowie Strukturuntersuchungen mittels IR/Raman- oder Festkörper-NMR-Spektroskopie wären wünschenswert
  • selbständige Arbeitsweise und gute Organisationsfähigkeit
  • Pädagogische Eignung
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift  

Schwerpunktaufgaben:

  • Forschung auf dem Gebiet von Gläsern und Glaskeramiken, insbesondere Strukturuntersuchungen (z.B. mittels Infrarotspektroskopie, Festkörper-NMR)
  • Zusammenfassung, Präsentation und Publikation der Ergebnisse (in englischer Sprache)
  • Darüber hinaus sind im gesetzlichen Umfang Lehraufgaben wahrzunehmen:
    • Mitbetreuung von Bachelor- und Masterstudierenden
    • Selbständige Durchführung von Übungen oder Betreuung von Praktika
  • Daneben wird dem/der Bewerber/in ermöglicht, dass er/sie an einem wissenschaftlichen Weiterqualifizierungsprojekt, z. B. einer Habilitation, arbeitet.

Wir bieten

Mitarbeit in einer interdisziplinär und international ausgerichteten Arbeitsgruppe. Mehr zur Arbeitsgruppe von Delia Brauer findet sich auf der Webseite: www.brauergroup.uni-jena.de. Innerhalb von Institut und Universität bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zu Kooperationen.

Es handelt sich um eine volle Stelle, die zunächst auf drei Jahre befristet ist. Eine Verlängerung ist möglich. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen, die einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben inkl. Beschreibung der Forschungsinteressen sowie ggf. eine Publikationsliste umfassen, sind unter Angabe der o.g. Referenznummer bis zum 30. September 2017 elektronisch als pdf-Dokument zu richten an:

Prof. Dr. Delia Brauer

Otto-Schott-Institut für Materialforschung

Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät

Friedrich-Schiller-Universität

Fraunhoferstr. 6

07743 Jena

Zu Fragen bezüglich der Stellenbeschreibung wenden Sie sich bitte an die gleiche Adresse.

Registriernummer
209/2017

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Otto-Schott-Institut für Materialforschung
Fraunhoferstraße 6
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Frau Prof. Delia Brauer
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 31.07.2017
Bewerbungsende: 30.09.2017

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports