Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

308/2017 - wiss. Mitarbeiter/in am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig


  iDiv_Logo_long

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist eines von derzeit vier Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). iDiv widmet sich den Fragen, wie Biodiversität erfasst werden kann, wie sie im Laufe der Evolution entsteht, welche Konsequenzen sie für das Funktionieren von Ökosystemen hat und wie sie langfristig erhalten werden kann. In insgesamt 13 Arbeitsgruppen sowie zentralen Einrichtungen (IT, Bio- und Biodiversitätsinformatik, Gewächshäuser) arbeiten über 200 Mitarbeiter/-innen gemeinsam in einem hoch integrativen Umfeld. Das Zentrum ist in der BioCity Leipzig angesiedelt und wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen.

Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Wettbewerbs- und Technologieanalyse am Fraunhofer IMW in Leipzig konzeptioniert, entwickelt und evaluiert die Juniorprofessur Technologietransfer an der FSU Jena innovative Informationssysteme für den Wissens- und Technologietransfer. Mit unseren Systemen arbeiten Menschen besser zusammen, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln und Innovationen voranzutreiben. 

Unterstützen Sie uns bei der Konzeption, der Entwicklung und der Evaluierung eines webbasierten Systems für das Kompetenzmanagement in iDiv ("competence map"). Wir suchen am iDiv in Leipzig zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n:

Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in

für die Entwicklung innovativer Informationssysteme

(50% einer Vollbeschäftigung, zunächst befristet für 6 Monate,

Aufstockung und Verlängerung durch Parallelausschreibung des Fraunhofer IMW erwünscht)

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13. Schwerbehinderte Menschen werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Aufgabengebiete:

  • Webanwendungen entwerfen und umsetzen (mit Ruby on Rails),
  • saubere Codes schreiben,
  • gut nutzbare User-Interfaces erstellen (basierend auf fertige Templates/Designs),
  • Mitarbeit an Open-Source-Projekten,
  • Extraktion und Integration externer Daten  (APIs, Crawler, Webscraping),
  • Skalierbarkeit und Fehlertoleranz von großen Datenverarbeitungssystemen sicherstellen,
  • dem Zweck angepasste Datenhaltung (z.B. MongoDB, Postgres, Redis, Neo4J)

Ihre Voraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom oder Äquivalent) in Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik (oder ähnlich) oder den Anfor­de­run­gen ent­spre­chend gleich­wer­tige Fähig­kei­ten und Erfah­run­gen
  • Fundierte Kenntnisse in mindestens einer objektorientierten Programmiersprache (z.B. Java oder Ruby) sowie im Umgang mit relationalen Datenbanken
  • Praktische Erfahrung in der professionellen, teamorientierten Softwareentwicklung (Stichworte: Testabdeckung, Code- Reviews, Continuous Integration, Git/Mercurial)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • flexible und selbstständige Arbeitsweise
  • Teamgeist und Bereitschaft zur Integration in ein internationales Forschungsumfeld

Was Sie erwarten können:

Wir sind ein agil arbeitendes Team von Informationssystemdesignern, Datenanalysten und Softwareentwicklern und bieten Ihnen ein offenes und interessantes Arbeitsumfeld. Eines unserer kürzlich fertiggestellten Projekte ist: http://bundestag.tagesspiegel.de. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und bald in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache sind unter der Reg.-Nr. 308/2017 bis zum 24.11.2017  (4 Wochen ab Veröffentlichung) ausschließlich über unser Bewerberportal unter https://apply.idiv.de möglich.

Für Rückfragen zur Position stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Lutz Maicher unter
oder Dr. Rebecca Thier-Lange unter
sehr gern zur Verfügung.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der/Die Versender/-in trägt dafür die volle Verantwortung.
Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter:

http://www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html.

 

Registriernummer
308/2017

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dt. Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung - iDiv -

 

Ansprechpartner
Herr Prof. Lutz Maicher
E-Mail: https://apply.idiv.de

 

Fristen
Ausschreibung vom: 18.10.2017
Bewerbungsende: 24.11.2017

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports