Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

322/2017 - wiss. Mitarbeiter/in an der Philosophischen Fakultät, Juniorprofessur für Philosophie mit Schwerpunkt Logik


Ausschreibung Reg.-Nr. 322/2017

Fristende 27.11.2017

Bevorzugt zum 1.3.2018, spätestens zum 1.10.2018, ist an der

Juniorprofessur für Philosophie mit Schwerpunkt Logik (Dr. David Löwenstein)

der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

eine 50%-Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zu besetzen.

Schwerpunktaufgaben: (1) Weiterqualifikation (Promotion) (2) eigenständige Durchführung von durchschnittlich einer Lehrveranstaltung pro Semester (3) Mitwirkung an der Konzeption und Durchführung von Workshops und Konferenzen (4) moderate Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung.

Qualifikationsanforderungen: (1) Master in Philosophie oder vergleichbarer Abschluss (rechtzeitig vor Antritt) (2) solide Kenntnisse in mehreren Gebieten der analytischen theoretischen Philosophie (in einem weiten Sinne) (3) Promotionsvorhaben zu einem Thema aus diesem Bereich (4) didaktische Eignung und Engagement in der Hochschullehre (5) sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse bzw. Bereitschaft zu deren Vertiefung.

Erwünscht: (Dies sind keine Einstellungsvoraussetzungen. Kandidat*innen, die diese lediglich erwünschten Kriterien nicht erfüllen, werden dennoch ausdrücklich zur Bewerbung ermutigt.) (1) solide Kenntnisse in der Logik und Argumentationstheorie (2) Lehrerfahrung (z.B. durch Tutorien) (3) akademische Auslandserfahrung (4) Kontakt mit aktueller philosophischer Forschung (z.B. durch Konferenzbesuche) (5) Interesse am Austausch mit anderen Feldern und Traditionen der Philosophie.

Die Stelle ist zunächst befristet für 4 Jahre; eine Verlängerung ist möglich. Es handelt sich um eine halbe Stelle. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe TV-L E 13.

Der Arbeitsbereich Philosophie mit Schwerpunkt Logik versteht sich als inklusives Arbeitsumfeld. Frauen und andere in der Philosophie unterrepräsentierte Personen werden besonders zur Bewerbung ermutigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Zur Bewerbung einzureichen sind keineEmpfehlungsschreiben, Gutachten oder Namen von Referenzpersonen, sondern: (1) Anschreiben und vollständiger Lebenslauf (ohne Foto) (2) Zeugniskopien und Übersicht einschlägiger Studienleistungen mit Noten (3) bei noch ausstehendem Abschluss: Übersicht der noch ausstehenden Leistungen mit Zeitplan (4) ein repräsentativer eigener philosophischer Text in Aufsatzlänge (z.B. eine Hauptseminararbeit oder das Kernkapitel der Abschlussarbeit) (5) Kurzdarstellung eines oder mehrerer möglicher Promotionsthemen (insg. max. 600 Wörter).

Frist und Gespräche: Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen sind ausschließlich digital (alles in einer .pdf-Datei) bis zum 27.11.2017 an Dr. David Löwenstein zu richten (), der auf diesem Wege auch für Rückfragen erreichbar ist. Die Auswahlgespräche sollen am 19.12.2017 in Jena stattfinden.

 

Registriernummer
322/2017

 

Bewerbungsadresse
FSU Jena/Uni Frankfurt
JP für Philosophie mit Schwerpunkt Logik

 

Ansprechpartner
Herr Dr. David Löwenstein
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 03.11.2017
Bewerbungsende: 27.11.2017

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports