Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

348/2017 - wiss. Mitarbeiter/in am Institut für Psychologie, Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention


Ausschreibung Reg.-Nr. 348/2017

Fristende 15.01.2018

In der Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention (Prof. Dr. Gabriele Wilz) des Institutes für Psychologie ist ab 01.04.2018 eine Teilzeitstelle im Umfang von 50% einer Vollbeschäftigung

mit einer/ einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in

zu besetzen.

Die Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention beschäftigt sich mit der Behandlung psychischer Störungen und psychischer Aspekte somatischer Krankheiten sowie mit Beratung bei psychischen Problemen oder Belastungen. Forschungsschwerpunkt der Abteilung ist die Entwicklung und Evaluation von psychotherapeutischen Interventionen und Beratungsangeboten, insbesondere für ältere Menschen und pflegende Angehörige (aktuelles Projekt: ReDiCare - Relieving Distressed Caregivers: A Pragmatic Trial) und Menschen mit Demenz (aktuelles Projekt: Individualisierte Musik für Menschen mit Demenz).

Aufgaben:

  • Eigene wissenschaftliche Weiterbildung
  • hochschuldidaktische Qualifizierung
  • Methodische Konzeption und Auswertung projektbezogener Daten (u.a. klinische Studien, Längsschnittstudien, Verhaltensbeobachtungen)
  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen (2 LVS)
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
  • Erstellung /Mitarbeit an Publikationen
  • Anfertigen einer Promotion
  • Administrative und organisatorische Aufgaben

Anforderungen:

  • sehr guter Hochschulabschluss (Diplom oder Master) bzw. abgeschlossene Promotion in Psychologie
  • Interesse an Psychotherapieforschung
  • sehr gute Kenntnisse quantitativer Forschungsmethoden (z.B. Strukturgleichungsmodelle, Mehrebenenmodelle) sowie das Interesse diese zu vertiefen
  • Kenntnisse in der Psychotherapie-Prozess- und Wirksamkeitsforschung sind erwünscht
  • sicherer Umgang mit Analysesoftware (SPSS erforderlich; Kenntnisse in Mplus oder R sind erwünscht)
  • Engagement, Teamfähigkeit

Wir bieten eine anregende Arbeitsatmosphäre und Möglichkeiten zur eigenständigen wissenschaftlichen und praktischen Qualifizierung. Eine Promotion sowie die psychotherapeutische Weiterbildung werden unterstützt. Das Weiterbildende Studium Psychologische Psychotherapie an der Universität Jena kann parallel zur Tätigkeit am Institut für Psychologie absolviert werden. Eine therapeutische Mitarbeit in der Abteilung zugeordneten Psychotherapieambulanz für Forschung und Lehre ist auf Honorarbasis (Nebentätigkeit) möglich.

Die Stelle ist zunächst für 3 Jahre befristet; eine Verlängerung ist möglich. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien akademischer Zeugnisse, ggf. Publikationsliste) richten Sie unter Angabe o.g. Registriernummer bitte bis zum 15.01.2018 an:

Prof. Dr. Gabriele Wilz, Friedrich-Schiller-Universität Jena ,Institut für Psychologie

Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention, Humboldtstraße 11, 07743 Jena

E-Mail: ;

 

Registriernummer
348/2017

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Psychologie
Humboldtraße 11
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Frau Prof. G. Wilz
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 30.11.2017
Bewerbungsende: 15.01.2018

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports