Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

March for Science in Jena am 12.04.2018


March_for_Science_Plakat_2018_klein

Während des March for Science 2017 wurde weltweit über die Werte, Verantwortung und Glaubwürdigkeit der Wissenschaft debattiert. Fachtagungen deutscher Wissen- schaftsorganisationen stellten im Herbst 2017 Handlungs- und Forschungsbedarf fest.

Der öffentliche Erwartungs- und Handlungsdruck auf Politik, Wirtschaft und Wissenschaft ist gewachsen. Populisten greifen wissenschaftliche Institutionen als Teil einer gesellschaftlichen Elite an und stellen Wissenschaft pauschal in Frage.

In Jena debattieren VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik und Medien anlässlich des Jena March for Science 2018 unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Friedrich- Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Walter Rosenthal u. a. folgende Fragen:

Wie denken PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen, StudientInnen und MedienvertreterInnen über Autonomie und Freiheit von Wissenschaft und Forschung?

(Wie) Soll die Öffentlichkeit mit Prinzipien und Werten der Wissenschaft vertraut gemacht werden, gerade bei kontrover- sen Themen und Zweifeln an wissenschaftlichen Befunden?

Welche Handlungsstrategien in Bezug auf Diversity, Integration und Gleichstellung sind vorhanden und erfolg- versprechend durchsetzbar?

Welche Problemlösungen bieten Wissenschaft,
Politik und Medien konkret an - international, auf Bundes-, Landes- und Lokalebene? 










BEGRÜSSUNG: Prof. Dr. Walter Rosenthal, Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena

MODERATION: Carolin Matzko (München), ARD: »Planet Wissen«, BR: »Zündfunk«, Moderatorin und Journalistin

TEILNEHMERINNEN DES PODIUMS


Prof. Dr. Peter Weingart (Bielefeld, Stellenbosch), Inhaber des South African Research Chair in Science Communication, Centre for Research on Evaluation, Science and Technology (CREST), Stellenbosch University (Südafrika)

Dr. Helen Morrison (Jena), Leiterin der Forschungsgruppe »Nerve Regeneration«, Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Erfurt), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europa-Angelegenheiten des Freistaats Thüringen

Prof. Dr. Eva Schmitt-Rodermund (Jena), Vizekanzlerin und Leiterin des Dezernat 1, Akademische und studentische Angelegenheiten, Friedrich-Schiller Universität Jena

Madeleine Henfling (Erfurt), Stellvertretende Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Thüringer Landtag

Dr. Florian Freistetter (Jena), Deutscher IQ Preis (2012), Deutscher Kleinkunstpreis (2016), Astronom, Wissenschaftsblogger, Buchautor und Podcaster 


Unterstützung dieser Aktion ist ausdrücklich erwünscht und erbeten. Flyer und Plakate sind ab 13.03.2018 im UniShop im Campus-Foyer oder online (Versand nur mit der Hauspost) unter  www.uni-shop-jena.de erhältlich.

Kontakt:

Der Jenaer MarchforScience 2018 auf Facebook

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports