Büste Friedrich Schillers vor gelber Forsythie

Aktuelles zum Thema Lehre

Keine Neuigkeit mehr verpassen – Newsletter für Lehre abonnieren
Büste Friedrich Schillers vor gelber Forsythie
Foto: Anne Günther (Universität Jena)

Meldung vom: 04. September 2020, 12:45 Uhr | Verfasser/in: Ute Schönfelder

Screenshot Zoom Seminar Screenshot Zoom Seminar Foto: Berweger/Wolf

Ein außergewöhnliches und herausforderndes Semester ist zu Ende gegangen. Wegen der Corona-Pandemie fanden Studium und Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität fast vollständig online statt. Wie haben die Lehrenden, insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs, diese Aufgabe gemeistert und welche Erfahrungen nehmen sie in das kommende Semester mit? Darüber berichten in der aktuellen Ausgabe des Newsletters für Lehre junge Lehrende aus drei Fakultäten.

So beschreibt etwa Rahel Fuchs aus der Theologischen Fakultät ihren Weg, ein Seminar zum Lesen alttestamentlicher Texte – eine Veranstaltung, die vom persönlichen Austausch lebt – digital durchzuführen. Belinda Berweger und Stephanie Wolf vom Institut für Erziehungswissenschaften berichten, wie sie ihr Online-Seminar nutzten, um den Einsatz digitaler Tools zusammen mit den Studierenden auf den Prüfstand zu stellen. Diese und weitere Erfahrungsberichte sind in der Rubrik Lehre DIGITAL in der aktuellen Ausgabe des Newsletters zu finden.

Der Newsletter für Lehre wird von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre herausgegeben und erscheint vierteljährlich. Die aktuelle sowie alle vorherigen Ausgaben sind zu nachlesen unter: https://www.uni-jena.de/newsletterlehre

Hinweis

Damit Sie keine Ausgabe verpassen, können Sie sich hier in die Liste der Abonnentinnen und Abonnenten eintragen und erhalten automatisch eine kurze E-Mail, sobald der aktuellste Newsletter erscheint.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang