Vielfarbige Drehscheibe

Die Welt besteht aus mehr als Einsen und Nullen

Online-Aktionen zum Tag der Vielfalt am 26. Mai
Vielfarbige Drehscheibe
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
  • Veranstaltung

Meldung vom: 14. Mai 2020, 13:15 Uhr | Verfasser/in: Till Bayer

Die digitale Welt besteht nur aus Einsen und Nullen, glücklicherweise ist die reale Welt deutlich vielfältiger. Diese Vielfalt präsentieren will der bundesweit am 26. Mai begangene Diversity-Tag, an dem sich auch die Friedrich-Schiller-Universität Jena beteiligt – in diesem Jahr kann aber wegen der besonderen Situation die Vielfalt ausschließlich digital präsentiert werden. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, von jedem Ort aus an den Online-Aktionen teilzunehmen. So können sie ihr Wissen über Vielfalt in einem Quiz der Arbeitgeberinitiative „Charta der Vielfalt“ auf die Probe stellen. Zudem informiert ein „Factbook“ darüber, wie vielfältig die Universität Jena in den Bereichen Studium, Forschung, Technik und Verwaltung aufgestellt ist. Darüber hinaus stellt sich das Diversitätsbüro der Universität zwischen 14 und 16 Uhr in einem Online-Seminar vor. Weitere Infos zu den Aktionen finden sich hier: www.uni-jena.de/tagdervielfalt2020.

„Unsere Universität lebt von der Vielfalt ihrer Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Ansichten und Erfahrungen, Visionen und Bedürfnissen, Kompetenzen und Fähigkeiten sowie Kulturen und sozialen Hintergründen“, sagt Prof. Dr. Uwe Cantner, Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung. „Wir setzen uns für ihr positives Zusammenwirken ein und wollen eine Atmosphäre schaffen, in der jeder Mensch gleichermaßen erwünscht ist und sich entfalten kann“, unterstreicht er die Bedeutung der Diversität für die Universität.

Chancengerechtigkeit, Wertschätzung und Diskriminierungsfreiheit

Eine wichtige Rolle spielt dabei der Diversitätsbeauftragte der Universität Prof. Dr. David J. Green und das von ihm geleitete Diversitätsbüro, das sich beim Tag der Vielfalt vorstellt. Es unterstützt und vertritt die Interessen aller Uni-Angehörigen, damit sie gleichberechtigt ihrer Arbeit oder ihrem Studium nachgehen können. Das Büro informiert und berät, wenn jemand eine Benachteiligung erfährt – etwa aufgrund des Alters oder des nationalen, kulturellen oder sozialen Hintergrunds, der sexuellen Orientierung, aber auch aufgrund von Behinderungen und chronischen Krankheiten sowie besonderen familiären Aufgaben. „An der Universität Jena darf es keinen Raum für Vorurteile und Diskriminierung geben“, erklärt der Diversitätsbeauftragte Prof. Green. „Wer dies dennoch erfährt, kann sich jederzeit und gerne an uns wenden, auch anonym.“

Wer an dem Online-Seminar teilnehmen will, kann sich noch bis zum 25. Mai unter diversitaet@uni-jena.de mit dem Betreff „Webinar Diversitätsbüro“ anmelden und erhält den Link per E-Mail zugeschickt (auch anonym). Nach der Veranstaltung ist die barrierefreie Präsentation zeitnah auf www.uni-jena.de/diversitaetsbuero zugänglich.

Kontakt:

David J. Green, Univ.-Prof. Dr.
Diversitätsbeauftragter
Telefon
+49 3641 9-400970
Raum 104
Zwätzengasse 3
07743 Jena
Uwe Cantner, Univ.-Prof. Dr.
Uwe Cantner
Telefon
+49 3641 9-401300
Fax
+49 3641 9-401302
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang