Petrischale mit einem granulierten Polymer.

Jenaer Start-up für innovatives Material prämiert

Ausgründung aus der Uni Jena erringt Preis bei den Investor Days Thüringen
Petrischale mit einem granulierten Polymer.
Foto: Steffen Walther
  • Preise & Personalia
  • Wissenstransfer & Innovation

Meldung vom: 16. Juni 2021, 13:13 Uhr | Verfasser/in: Axel Burchardt

Die Polytives GmbH aus Jena ist bei den Investor Days Thüringen, die am 15. und 16. Juni stattfinden, ausgezeichnet worden. Das aus der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgegründete Unternehmen konnte einen der vier „Pitch Awards“ erringen. Die Firma erhielt den mit 3.000 Euro dotierten ersten Preis der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und der Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH (bm|t).

Nachdem wir viel Energie in die Fertigstellung unseres ersten Produktes gesteckt haben, einen Fließverbesserer auf Polymerbasis, sind wir stolz, jetzt damit an den Markt gehen zu können. In diesem Zusammenhang sind die Investor Days Thüringen eine tolle Plattform, um mit KMUs, anderen Start-ups und Investoren und deren Netzwerk in Kontakt zu treten. Dass wir darüber hinaus für unseren Pitch sogar mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurden, freut uns sehr“, sagt Viktoria Rothleitner von der Polytives GmbH. Mit-Gründer und Mit-Geschäftsführer Oliver Eckardt ergänzt: "Das Polymernetzwerk in Thüringen ist gut aufgestellt und wir liefern mit unserer Innovation einen Mehrwert für die gesamte Kunststoffbranche.

Fremdstoffe aus dem Material verbannen

Polytives entwickelt und produziert polymerbasierte Additive für Kunststoffe, welche unter anderem als Fließverbesserer Anwendung finden können. Damit wird beispielsweise PMMA (besser bekannt als Plexiglas©) fließfähiger, es kommt zu Energieeinsparungen beim Verarbeiter und das bei gleichzeitiger Erhaltung der Transparenz. Im Gegensatz zu anderen Zusätzen migrieren sie dabei nicht im Material und lösen sich folglich auch nicht aus diesem heraus. Sie sind chemisch identisch mit dem Kunststoff selbst. Darüber hinaus sind die Additive individuell anpassbar, im Rahmen einer Auftragsforschung. Diese spart dem Kunden eigene Ressourcen und verspricht schnelle Ergebnisse, betont das junge Unternehmen.

Diese erneute Anerkennung ist für das gesamte Team zusätzliche Motivation, um unsere Ideen und Pläne in die Tat umzusetzen“, so der Uni-Chemiker Prof. Dr. Felix H. Schacher, der Mentor und Mitgründer von Polytives ist.

Die Investor Days Thüringen

Unter dem Motto „Boost Your Dealflow” findet am 15./16. Juni die 6. Auflage eines der größten Start-up-Events Deutschlands, die Investor Days Thüringen, statt. Das Event der STIFT und der bm|t bringt die Start-up-Szene, den Mittelstand, die Industrie und Investoren im digitalen Format zusammen. Über 500 Akteure aus dem In- und Ausland nutzen die Möglichkeit, bei den Investor Days Thüringen die neuesten Technologien und Trends aufzuspüren und mit Entrepreneuren ins Gespräch zu kommen. In diesem Jahr wurden 67 Bewerbungen aus zehn Ländern eingereicht, um sich auf der Pitch-Bühne zu präsentieren. Dabei waren Innovationen aus ganz Deutschland, Österreich, Israel, Italien, Neuseeland, Spanien, Südafrika, Tschechien, Ungarn und Uruguay im Rennen. Teilgenommen haben auch 165 Investoren aus dem deutschsprachigen Raum, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, den USA, China, Bahrain und Großbritannien.

Kontakt (an der Universität):

Felix Schacher, Prof. Dr.
Telefon
+49 3641 9-48250
Fax
+49 3641 9-48252
Technikum Optik, Raum 122
Lessingstraße 8
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang